Neulich beim Junggesellenabschied – Wenn der Bräutigam denkt, dass er nen Bungee-Jump macht und eigentlich verarscht wird

19.7.2013
Willy
Video, Web
4 Kommentare

Bildschirmfoto 2013-07-18 um 23.01.43

Junggesellenabschiede sind immer wieder ne lustige Sache. Vor allem dann, wenn sich die Freunde der Hauptpersonen etwas besonderes ausdenken. So wie hier in Norwegen. Da führten ein paar Freunde den Bräutigam 2 Stunden blind durch die Gegend und ließen ihn in dem Glauben, dass er gleich von einer Brücke nen riesigen Sprung macht. Tjaaa…falsch gedacht.

via

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Schreibe einen Kommentar

4 Kommentare zu “Neulich beim Junggesellenabschied – Wenn der Bräutigam denkt, dass er nen Bungee-Jump macht und eigentlich verarscht wird”

  1. Pingback: Wenn ein vermeintlicher Bungee-Jump im Planschbecken endet | Das Kraftfuttermischwerk

  2. Pingback: VIDEO: Bungee-Sprung zum Junggesellenabschied | KlonBlog

  3. Schneeschwade sagt:

    Tja, und hier erleben wir einen Fall, bei dem ein Komma essentiell ist, weil sonst der Sinn falsch ist:

    So, wie die Überschrift momentan lautet, weiß der Bräutigam, dass er verarscht wird.

    Das was, wohl eigentlich ausgedrückt werden sollte, müsste lauten:
    „Wenn der Bräutigam denkt, dass er nen Bungee-Jump macht, und eigentlich verarscht wird.“

  4. Pingback: VIDEO: Bachelor party bungee jump | dailybri

Send this to a friend