Als Edeka Heymer die BILD boykottierte und dafür jetzt bestraft wird

26.5.2015
Willy
Web

Man mag es ja kaum glauben, ey. Hier kurz die Story:

Wir erinnern uns: Im Zuge der Berichterstattung der Bild-Zeitung über das Germanwings-Unglück, beschloss eine Reihe mutiger Einzelhändler das schmierige Blättchen aus ihren Regalen zu verbannen. Nun schlägt der Axel Springer Verlag mit voller Kraft zurück. So flatterte Edeka Heymer, einem der Einzelhändler, der sich am Boykott beteiligte, letzte Woche eine Kündigung des Mitteldeutschen Pressevertriebs ins Haus: Ab sofort soll der Supermarkt gar keine Zeitschriften mehr geliefert bekommen. Doch so leicht will sich der kleine Markt nicht einschüchtern lassen. Stattdessen empfiehlt er den Gang zum Kiosk gegenüber – und verkauft ab jetzt einfach Bilderbücher statt Bild-Zeitungen. Von solch riesigen Eiern können sich alle anderen ruhig mal eine Scheibe abschneiden…

Bildschirmfoto-2015-05-26-um-14.43.34

via Tobi

 

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend