Das erste mal Hamburg: DOCKVILLE 2011 [Vorschau]

14.5.2011
Willy
Web

In diesem Jahr werde ich gleich zwei Premieren feiern. Zum ersten schaffe ich es endlich mal in die Stadt Hamburg zu fahren, denn bisher war mir das leider verwehrt. Nie ist es in irgendeiner Form dazu gekommen, wobei Hamburg zu den Orten in Deutschland zählt, wo ich unbedingt mal hinwollte. Nicht nur wegen der Stadt, die hoffentlich schön ist, nein, auch der kulturelle Aspekt treibt mich in Richtung Norden.

Dieses Jahr werde ich das erste mal auf das Dockville fahren, welches vom 12. bis 14. August in Hamburg stattfindet. Dieses Festival ist eines der ganz wenigen Ereignisse, auf die ich mich wirklich durch und durch freue. Nicht zuletzt wegen dem super Line-Up, welches sehr abwechslungsreich ist, aber dennoch eine hohe Qualität besitzt. Da sind so Leute wie die Bloody Beetroots, die alles zerstören werden, oder die Crystal Castles, bei denen die Boxen wieder komplett strapaziert werden. Weiterhin sind u.a. Kele von Bloc Party, Mount Kimbie, Editor und Marteria dabei. Ein Line-Up von Hip Hop über Indie bis hin zu New Wave und Electro. Einfach nur perfekt. Und kein großartiger Kommerz-Scheiß. Die Leute kommen trotzdem, denn die Organisation ist jedes Jahr aufs neue superklasse. Auf der Info-Seite findet ihr alle relevanten Informationen über das Festival und was ihr braucht um dahin zukommen. Dieses Jahr geht das Dockville in die 5. Runde.

Was mir am Dockville ganz besonders gefällt, ist das Kunstcamp, was jedes Jahr paralell zum Festival stattfindet. Ein wirklich gelungener Ausgleich zum abraven vor der Bühne. Da kann man sich einfach mal gehen lassen und findet die perfekte Combo aus Musik und Kunst.

Die Tickets kosten normal 74 Euro, was für dieses Angebot vollkommen okay geht, wie ich finde. Wer also Spaß an der Musik und der Kunst hat und vom 12. bis 14. August noch nix vorhat, sollte sich das Dockville in Hamburg aufjedenfall nicht entgehen lassen.

Wer am Ball bleiben will, der kann den Leuten vom Dockville hier folgen:

Twitter / Facebook / Vimeo

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend