Archive for Juni, 2011

Arcade Fire-Short „Scenes from the Suburbs“ von Spike Jonze komplett online [Kurzfilm]

27.6.2011
Willy
Music, Video

Lange Zeit haben wir darauf gewartet, dass Spike Jonzes 28minütiger Kurzfilm zu Arcade Fires Album „The Suburbs“  online geht. Nun kann man ihn endlich auf Mubi.com anschauen. Im Film geht es um eine Bande Jugendlicher, die in kriegsähnlichen Zuständen hausen. Den Trailer könnt ihr euch hier nochmal anschauen.

via

DJ Khaled ft. Drake, Rick Ross & Lil Wayne – „I’m On One“ [Official Video]

27.6.2011
Willy
Music

Endlich gibt es das neue Video von DJ Khaled zusehen. Der Song „I’m On One“ stammt vom Album “We The Best Forever”, was dann endlich mal am 19. Juli in den USA erscheint. Das Video ist eher unspektakulär aber der Song ist verdammt gut.

Beyonce, Coldplay, Tinie Tempah und weitere komplette Glastonbury-Konzerte [Video’s]

27.6.2011
Willy
Music

Nicht viele Worte. Einfach mal anschauen, unglaubliches Festival.

Coldplay hier. Beyonce hier.

—-
Fleet Foxes

—-

Queens Of The Stone Age

Janelle Monae

Chase & Status

Friendly Fires

Tinie Tempah

‚Rave On Buddy Holly‘ ft Covers By The Black Keys, Modest Mouse, Cee-Lo & More [Full Albumstream]

27.6.2011
Willy
Music

Ich hab ja schon kürzlich von diesem tollen Cover-Projekt berichtet. Nun kann man sich die ganze Scheibe schonmal vorab im Stream hören. Wirklich edle Stücke dabei. Am 28. Juni soll die Platte dann endlich zu haben sein. Ich bin gespannt.

Rave On Buddy Holly by concordmusicgroup

via

My Grey Horse – “Waste Of Air” [Official Video x Free Download]

27.6.2011
Willy
Music

Tollen Alternative Rock gibt es heute für euch von der Gruppe My Grey Horse. Die erinnern mich ein wenig an die guten Weezer-Zeiten. Aufjedenfall haben sie ein neues Video zu ihrem Song „Waste Of Air“ gemacht, welches sich sehen lassen kann. Der Song macht gute Laune und kann auch kostenlos runtergeladen werden. Einfach mal anschauen.

My Grey Horse are an alternative rock quintet formed by brothers John, Peter and Oobah Butler. Together with friends Tom Mott and Joe Nicklin, the five-piece began writing in mid-2008 and in late 2009 they began working on transforming the work into a live and working act.

Send this to a friend