Archive for August, 2012

Was Videospielfirmen für Freunde wären

19.8.2012
Willy
Web

Für mehr davon checkt man Dorkly. Dort gibt es die komplette Liste.

via

Sei dein eigener Parkour-Held

19.8.2012
Willy
Music, Video, Web

Jeder von uns kennt das Sprichwort: „Der Weg ist das Ziel“ In vielen Situationen des Lebens passt dieser Spruch mehr als nur gut. Vor allem auch im Sport trifft das oftmals zu. Nehmen wir als Beispiel den Parkoursport, wo dieser Spruch die absolute Regel Nummer Eins ist.

Egal ob waghalsige Sprünge über Geländer, Mauern rauf und runter, per Salto wieder auf den Asphalt. Jeder, der das Zeug dazu hat, kann das machen. Und der Weg dahin ist nicht weit, den hat man direkt vor der Haustür. Und dafür brauch man ein paar Eigenschaften, die nicht jeder hat. Disziplin, viel Kraft und Konzentration.

Wenn ihr jetzt denkt, dass ihr auch das Zeug dazu habt in einem actionreichen Parkour- Kurzfilm die Hauptrolle zu übernehmen und mit waghalsigen Sprüngen und dem notwendigen Teamwork im urbanen Großstadtdschungel eine Botschaft zu überbringen, der kann dank den Volksbanken Raiffeisenbanken seinen eigenen Parkour-Film erstellen. Wie das ganze aussehen soll? In etwa so:


Nun habt ihr die Vorlage. Jetzt seid ihr gefragt. Egal ob Upload, Webcam oder Facebook. Auf der Homepage einfach ein eigenes Bild in den Film integrieren. Wähle anschließend noch eine Botschaft aus und verschicke deinen Film per Facebook, Twitter oder E-Mail an all deine Freunde.

Sponsored Posting

Heimspiel für Fat Freddy’s Drop in Berlin am 11.8.2012 (Konzertbericht)

19.8.2012
Willy
Music

Das eine besondere Magie zwischen Berlin und der Band Fat Freddy’s Drop besteht, weiß man nicht erst seit diesem Jahr. Aber auch vergangenes Wochenende hat FFD mit ihrer erfrischenden Mischung aus Dub, Roots Reggae, Soul und Funk erneut die Berliner Massen zum Beben gebracht.

Die Konzert-History von den neuseeländischen Musikern in Berlin ist lang. Hier, in der Hauptstadt Deutschlands, fing alles an. Sie hatten noch keine zwei Alben veröffentlicht, da spielten die Kiwis schon 2004 das erste mal in Berlin. Zunächst als Geheimtipp gehandelt, wuchs die Fan-Gemeinde, vor allem in der Metropole schnell. Anfangs noch in kleinen, gemütlichen Bars und Nachtclubs bis heute, ins ausverkauften Astra, war zwar der Weg lang, aber in der Hauptstadt der alternativen Künstler und multikulturellen Ströme, nicht mühselig für die 7-köpfige Band. Sie treffen bis heute den Nerv ihres gemischten Publikums.

Die Ausgeglichenheit der Band reflektiert das Publikum von Fat Freddy’s Drop. So, wie die Band ist, so ist Berlin. Nicht berechenbar, man kann Sie nicht in eine Schublade stecken, gleichwohl aber einen gemeinsamen Nenner finden, der die Menschen bis in die Ekstase treibt.

Und so startete das Konzert vergangenen Samstag in Berlin mit tiefen Bässen und der wohlig, weichen und gleichzeitig kräftigen Stimme von Joe Dukie. Das Konzert erreichte den Höhepunkt spätestens dann, als Hopepa (alias Joe Lindsay), in Unterhemd und Boxershort, seinem untersetzen Körper, zum wohl bekanntesten Song ‘Roady’ des 2005 erschienen Albums ‘Based on a True Story’, freien Lauf ließ und sich selbst, wie auch die Massen feierte. Das i-Tüpfelchen war die ein-stündige Zugabe, die man von den unermüdlichen Jungs schon fast gewöhnt ist. Mit dem bekannten Song ‘Hope’ rundeten die Kiwi’s das Konzert ab und zeigten uns damit, dass sich auch am anderen Ende der Welt, die Erde gleich dreht und wir FFD hoffentlich bald wieder in Berlin, der zweiten Heimat der Neuseeländer, begrüßen dürfen.

Foto: FFD live in London von dionc (cc)

Ein Bericht von Rebecca Helmer

Der beatboxende Papagei

19.8.2012
Willy
Video, Web

Wenn es um Tiere und deren Talente geht, kann man eigentlich nicht genug Videos posten. Aber nicht jedes Talent ist auch außergewöhnlich, dieses hier vielleicht auch nicht. Aber ich finde einfach das Szenario cool. Ein Papagei, der wie ein Profi beatboxed. Hier weiterlesen!

Team dauerfeuer – „Unforced Aesthetics“

19.8.2012
Willy
Fashion, Video

Nicht mehr lange müssen wir warten! Bald ist es wieder soweit und das Team dauerfeuer feuert neuen Stuff raus. Anfang September wird die neue Kollektion erscheinen, auf die ich bereits mal einen Blick werfen konnte. Und ich kann euch sagen, der Scheiß is noch heißer als er bisher war. Hier gibt es noch einen kleinen Clip dazu: Hier weiterlesen!

Send this to a friend