Einmal Paris und zurück – Die Weltpremiere des neuen Opel Adam

21.10.2012
Willy
Art & Design

Vorneweg möchte ich gleich sagen, dass ich kein Autoprofi oder sonsitges in der Richtung bin, geschweige denn auch nur ansatzweise nen großen Plan von Technik oder anderem habe. Ich teile hier nur die Erfahrungen und Eindrücke, die ich gemacht habe mit euch. Es geht dabei um das neue, kleine Wunder von Opel. Der sogenannte Adam definiert den Begriff Stadtflitzer ganz neu. Konnte man mich bisher mit solchen Autos eigentlich niemals begeistern, so ist das mit dem Adam gelungen.

Auf Einladung von Opel flog ich vor einigen Wochen für 2 Tage und 1 Nacht nach Paris, die Stadt der Liebe, Fashion und der schönen Autos. Richtig, es war Pariser Auto Salon angesagt und Opel nutzte diese Gelegenheit gleich mal aus, um ihr neues Vorzeigemodell zu premieren. Den Opel Adam.

Keineswegs üblich und so, wie alle anderen Kleinwagen seiner Art, präsentiert sich der Adam schnittig, flott und so individuell wie kein anderer. Das ist wohl auch die wichtigste Eigenschaft beim neuen Auto des deutschen Autobauers. Den Adam kann man sich sprichwörtlich von Kopf bis Fuss komplett individuell gestalten. Egal ob Farbe, Interiour, Soundsystem, Felgen oder Fußteppich. Von A bis Z kann man hier alles selber auswählen und zu einem kleinen Unikat basteln.

Ich will auch gar nicht viel reden, außer dass ich nochmal los werden möchte, dass ich Opel sehr dankbar bin, dass sie mich auf diesen leider viel zu kurzen Trip in die Hauptstadt Frankreichs eingeladen haben. Es hat Spaß gemacht und ich habe viele Eindrücke sammeln können, die ich euch hier mal präsentieren will:

Ich liebe diesen Flitzer einfach. Sobald ich die Kohle habe, würde ich mir sofort einen zulegen. Wenn ihr mehr zum Opel Adam erfahren wollt, dann solltet ihr mal hier vorbeischauen.

 

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend