Real music: Die Gewinner des 3-Löwen-Takt-Musikwettbewerbs

11.10.2012
Fraugoldklee
Allgemein, Music

Schluss mit dem überholten „Castingmedienhype“ !  Der 3-Löwen-Takt – Musikwettbewerb zeigt, dass man auch ganz ohne massentaugliche Tv-Shows Träume leben und damit erfolgreich sein kann. In Kooperation mit der Popakademie Mannheim galt es die Leitfrage: „Wie klingt für Euch Mobilität?“ musikalisch zu beantworten. Das Besondere an der ganzen Geschichte? „Mit dieser Kampagne möchten wir die Menschen in Baden-Württemberg für das Thema Mobilität sensibilisieren und von Ihnen erfahren, welche Erfahrungen, Wünsche und Ideen sie dazu haben“, erläutert Frau Sonja Haas zum Hintergrund des Musikwettbewerbs.

Die Künstler selbst und vor allem ihre Musik standen hierbei im Vordergrund. Ist es nicht verdammt wichtig, das tun zu können, was man liebt? Ohne sich selbst zu verraten?

Die drei Gewinner: „So!“, „John Melo“ und die „Short Sellers“wurden durch den Wettbewerb ordentlich gepusht und es ging mächtig bergauf. „So!“ konnten zum Beispiel einen Plattenvertrag ergattern und haben ihr Preisgeld in die Produktion ihres Albums investiert und mit der Single „Sommerzeit“ landeten Sie einen regionalen Sommerhit. Die „Short Sellers“ haben bereits ihre erste Deutschlandtour absolviert. „John Melo“ hatte diverse öffentliche Auftritte wie auf der Kulturnacht in Ulm oder auch auf der „Tour de Ländle“.

Ganz ohne überbezahlte Jury, die ihr „fachmännisches“ Urteil abgibt – ganz ohne Recall und Bandhaus, ja ganz ohne diesen ganzen Entertainment-Schnickschnack ist es den Singer-Songwritern und Bands gelungen ihrem Traum ein großes Stück näher zu kommen. Respekt!

Wenn ihr mehr über die Gewinner erfahren wollt- hier ein kleiner Überblick:

John Melo

Short Sellers

So!

Über den Autor

Fraugoldklee Laura. 94er Baujahr. musikfanatisch. Keyboard Cat. Irgendwie liebt sie DAS. Überzeugte Gin Tonic-Trinkerin. Oder ein Weinchen vielleicht. Findet, dass die Welt aus lauter lustigen Dingen besteht, die betrachtet werden von lauter traurigen Menschen, die damit nichts mehr anzufangen wissen.

Send this to a friend