Im Test: Sony MDR-1RBT

12.12.2012
Willy
Music

Was Kopfhörer angeht, bin ich ja sehr verwöhnt, da wir Blogger wirklich oft welche zum testen bekommen. Aber nur selten kann ich wirklich aus vollster Überzeugung sagen, dass ich vollends zufrieden mit einem Produkt bin, so wie beim MDR-1RBT. Ein Kopfhörer, der nicht nur technisch auf voller Linie überzeugt, sondern auch an Schönheit kaum zu überbieten ist.  Hier mal kurz wichtige Infos zusammengefasst:

– von Musikprofis für anspruchsvolle Klangliebhaber entwickelt
– präzise Klangwiedergabe dank 40 bzw. 50 Millimeter Flüssigkristallpolymer-Membran
– Speziell entwickelte HD-Treibereinheiten für Audioausgabe im Ultrabreitband von 4 Hz bis 80kHz
– Geräuschlose Gelenkverbindungen
– Hochwertige Materialien und elegantes Design
– dauerhafter Tragekomfort
– MDR-1R: Abnehmbare Kabel sorgen für maximale Flexibilität
– MDR-1RBT: Kabelloser Musikgenuss mit Bluetooth und NFC
– UVP
– MDR-1R (Schwarz und Silber): 249,00 Euro
– MDR-1RBT: 349,00 Euro

Der Klang ist so glasklar und drückend, dass man kein Soundteilchen verpasst. Das kleinste Detail ist zu hören und man vergisst einfach mal alles um sich herum. Das Design könnte eleganter nicht sein. Im sexy Schwarzen präsentieren sich die Kopfhörer von ihrer schönsten Seite. Und das tollste an der ganzen Sache ist die Wireless Funktion. Überall den perfekten Sound und das ganz ohne lästige Kabel. Was will man eigentlich mehr? Die perfekte Interaktion mit Smartphone ist da und so wird man zum bequemen hören eingeladen. Da find ich den Preis mit 350 Euro zwar sehr hoch, aber für die Technik, das Design und die Leistung sehr gerechtfertigt.

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend