PlayStation 4 – Sony enthüllt seine neue Riesensensation, oder doch nicht?

21.2.2013
wolfenwax
Allgemein, Web

PlayStation

Letzte Nacht war es endlich soweit, Sony stellte auf dem ‚PlayStation Meeting 2013‘ die ersten Spezifikationen zu ihrer neuen Konsole, der PlayStation 4 (PS4) vor. Aber nicht alles wurde den interessierten Massen vorgestellt.

Seit 1994 die erste PlayStation über den Ladentisch ging, war allen Nerds, aber auch den Freizeit-Zockern klar, dass Sony so leicht nicht mehr wegzudenken ist vom Konsolenhimmel. Gestern wurde bereits die vierte Version ihrer allseits beliebten Spielekonsole vorgestellt. Dabei hielt sich Sony mit wichtigen Infos aber noch dezent zurück. Einen zu erwartenden Preis oder gar ein Bild der neuen Konsole gab es noch nicht zu sehen. Kluger Schachzug der Produzenten, denn so bleibt die Aufmerksamkeit der Endverbraucher hoch und wir können uns weiterhin an schönen Entwürfen und angeblichen Designs aus dem Internet erfreuen. Nun aber mehr zu den Infos, mit denen die verantwortlichen Entwickler herausrückten:

Hardware & Peripherie-Geräte

Die ersten Angaben zur verbauten Hardware klingen phänomenal und entsprechen dem aktuellsten High-End-Stand von momentanen PC-Systemen. So wird laut Sony ein X86-‚Jaguar‘-Prozessor der Firma AMD verbaut sein, der mit seinen acht Kernen genügend Rechenleistung bietet, um selbst aufwändigste Prozesse flüssig zu verarbeiten. Ebenfalls hilfreich dabei sind die installierten 8GB-GDDR5-Arbeitsspeicher. Trotz des Schwerpunkts ‚Cloud-Gaming‘ (wir kommen später dazu!), bekommt die neue PS4 ein 6xBlueRay-Laufwerk (8xDVD), so dass sie ohne Probleme den aktuellen Blue-Ray-Player ersetzen kann und Platz im Schrank schafft. Desweiteren sind natürlich WIFI (802.11n), USB 3.0, Bluetooth 2.1 und ein passender HDMI-Ausgang am Start.
Dabei ist aber natürlich auch wieder eine passende Kamera, die sogenannte ‚PS4-Eye-Kamera‘.

PlayStation1

 

Dieses Gadget hat sogar zwei Kameras verbaut, der Grund dafür ist, dass man den Sichtradius erhöhen wollte. Die Kameras sind in der Lage zwischen Personen im Vorder-oder Hintergrund zu unterscheiden und besitzen ebenfalls ein eingebautes Mikrofon, was Töne ins aktuelle Spielgeschehen einbinden kann. Ebenfalls hat sich die Auflösung, mit 1280 x 720 Pixel (720p), deutlich verbessert.
Die neuste Generation des Dual Shock-Controllers wurde ebenfalls vorgestellt. Der sogenannte ‚Dual Shock 4-Controller‘ ist wie sein Vorgänger ein gerade einmal 211 Gramm leichter, Wireless-Controller und kann somit im ganzen Raum genutzt werden um die Playstation zu bedienen.

PlayStation2

 

Besonderheiten sind das neu integrierte Touchpad und das deutlich erkennbare Sensorlicht. Außerdem versprach Sony, dass sie die ‚Rumble-Funktion‘ des neuen Controllers  spürbar verbessert habe, um so ein noch intensiveres Spielgefühl zu generieren. Die ‚Start-und Select-Buttons‘ wurden durch einen ‚Options-Button‘ ersetzt, dafür kam aber auch ein neuer ‚Share-Button‘ hinzu, um die neue Share-Funktion der PS4 zu bedienen.
Hier könnt ihr bereits ein paar Blicke auf den kommenden Launch-Titel der PS4, ‚Watch_Dogs‘, werfen:

Cloud-Gaming und Social Networking

Zukunftsträchtig möchte Sony seine neue Konsole eng mit der Cloud-Gaming-Plattform ‚GAIKAI‘ verknüpfen. Damit sollen die anstrengenden Wege zum Elektronik-Fachhändler eures Vertrauens vollkommen überflüssig gemacht werden und möglichst alle Inhalte via Download und/oder Stream zur Verfügung gestellt werden. Sony möchte dem User ein direktes Spielevergnügen bieten und Downloads möglichst im Hintergrund laufen lassen. Die Auswahl eines Spieletitels im Online-Market soll dazu führen, dass man diesen direkt spielen kann. Außerdem soll die PS4 über einen sogenannten ‚Suspend-Mode‘ verfügen, der dazu führt, dass wenn man die Konsole anschaltet, direkt wieder im Spiel ist. Ladezeiten soll es kaum noch geben.
Desweiteren möchte Sony ihr neues ‚Sony Entertainment Network‘ deutlich ausbauen. Es soll eine klare und einfache Verknüpfung mit anderen Social-Media-Plattformen geben. Gerade freigespielte Errungenschaften, unglaublich gute Multiplayer-Statistiken, Screenshots und noch viel mehr, können somit direkt mit Hilfe des oben genannten ‚Share-Button‘ im Sozial-Network oder beispielsweise auf facebook verbreitet werden.

Veröffentlichung und Kritik

Zur Veröffentlichung der neuen Konsole hielten sich die Entwickler sehr zurück, lediglich ein kurzes ‚Holiday 2013‘ fuhr über ihre Lippen. Es wird davon ausgegangen, dass zur E3-Messe (Electronic Entertainment Expo, die weltweit größte Messe für Konsolen- und Computerspiele), ab dem 11.Juni 2013, weitere Informationen zu erwarten sind. Vielleicht gibt es ja bis dahin auch die ersten Bilder von der Konsole!? :)
Leider gaben die Hersteller aber auch bereits bekannt, dass die neue PS4 nicht Abwärtskompatibel sein wird, dh. eure PS1/2/3-Favoriten werden im Regal verstauben müssen. Lösungen zu diese Problematik wurden bisher nicht vorgestellt, es wird jedoch vermutet, dass auch alte PlayStation-Spiele via Stream erhältlich sein werden.

Nichtsdestotrotz freue ich mich auf das Ding!

Nachtrag:

Soeben hat Sony den ersten offiziellen Trailer zur PlayStation 4 veröffentlicht:

Über den Autor

wolfenwax

Send this to a friend