Teuflisch gut: Weil man mit Musik auf den Ohren besser durch den Tag kommt

12.2.2013
Fraugoldklee
Stuff

2013-02-111

Musik ist einfach immer und überall dabei. Smartphone und Ipod gehören schon Lange zur Standardausrüstung deutscher Hand – oder Jackentaschen. Egal ob Morgens, zum wach werden – parallel zur Koffeininfusion, in der Mittagspause zum 30 Sekunden Tanz ( gibt es wirklich, hab ich bei Grey’s Anatomy gesehen! ) oder nach einem hektischen Tag, zum Kopfkino loslassen in der Straßenbahn. Music is all around!

Leider ist das laute Abspielen der Lieblingssongs in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht gestattet – wo kämen wir da auch hin? Weiß nicht wie so ein Mash-up aus Rammstein, A$ap Rocky, Kraftklub, Britney Spears und Hörbuch so klingen würde…
Natürlich findet sich immer wieder der ein oder andere Kapuzentragende, Hose- auf- halb- 8- hängende Geseetzessünder! THANK GOD, das es gegen die daraus resultierenden blutigen Ohren ein heiliges Mittel gibt. Die guten alten Kopfhörer – und da man davon nie genug haben kann, solltet ihr mal die neusten Modelle von Teufel abchecken. Hier kommen HiFi Fans, Musiker, Djs und auch „Ottonormalhörer“ auf ihre Kosten. Egal ob super präzise In-Ear  oder die geschlossene  On-Ear-Headphones Aureol Real, mit dem ultra-leichtern (185 g), stabiler Korpus für kaum spürbaren Auflagedruck. Es ist definitiv für jeden etwas dabei!

Earphones on, volume up, ignore the world!

 

Über den Autor

Fraugoldklee Laura. 94er Baujahr. musikfanatisch. Keyboard Cat. Irgendwie liebt sie DAS. Überzeugte Gin Tonic-Trinkerin. Oder ein Weinchen vielleicht. Findet, dass die Welt aus lauter lustigen Dingen besteht, die betrachtet werden von lauter traurigen Menschen, die damit nichts mehr anzufangen wissen.

Send this to a friend