Brasilianerin erklärt, warum sie nicht zur WM 2014 im eigenen Land geht

19.6.2013
Willy
Video, Web

Bildschirmfoto 2013-06-19 um 11.41.31

Ich muss vorab sagen, dass ich ein riesiger Fan vom Fussball bin und natürlich auch Weltmeisterschaften schaue. Aber ich verstehe auch, was das Problem der Menschen in Brasilien ist. Carla Dauden erklärt uns in ihrem Video einmal, warum sie die WM im eigenen Land boykottiert. Das geht einfach nicht, dass man friedlich protestiert und dafür von der Polizei mit Gas und Knüppel gejagt wird. Unmenschlich ist das.

Brasilien erlebt derzeit die größte Protestbewegung seit gut 20 Jahren. Auslöser war eine Erhöhung der Bus-Fahrpreise Anfang des Monats. Doch längst geht es nicht mehr nur um die 20 Centavos teureren Busfahrkarten. Der Unmut richtet sich auch gegen die überteuerten Stadien, die Kungelei zwischen Regierenden und Fifa und Kleptokraten in Kongress und Senat.

via

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend