Manche tanzen auf Pappe – Andere müssen darauf schlafen

26.9.2013
wolfenwax
Web, Werbung

Wir wollen zeigen, dass Charity nicht nur für Sektempfänge mit Häppchen und lange Ziffern auf überdimensionierten Schecks steht. Wir wollen Gemeinnützigkeit und Engagement – insbesondere für junge Menschen –  zur Herzensangelegenheit machen.

Soziale Missstände sind für uns keine traurigen Fakten, sondern etwas, dem wir engagiert und kreativ entgegentreten. Denn wir glauben, dass sozialer Wandel aus gemeinschaftlichen Handeln resultiert und wir unser Zusammenleben nachhaltig besser gestalten können – gemeinsam mit euch.

So steht es auf der Website von Friends with Benefits, der ersten Stiftung von jungen Menschen für junge Menschen, die gemeinsam soziale Probleme angehen wollen. Bereits mit ihrer Kampagne One Warm Winter – Das Leben ist kein U-Bahnhof gingen sie damit Berlins massives Problem mit der Obdachlosigkeit an. Denn noch immer fehlt es tausenden Obdachlosen an passender Kleidung, um den Winter zu überstehen, sodass viele aufgrund ständiger Unterkühlung im Winter erkranken oder gar den Tod finden. Diesem Problem wollten die Initiatoren des Projekts gemeinsam mit ihren Unterstützern, darunter Muschi Kreuzberg, die das Merchandise der Aktion übernahmen, über Groupon, bis Marteria und MC Fitti, entgegenrücken. Das Prinzip war so simpel wie kreativ: Man spendet einen Euro und lädt ein Bild von sich selbst hoch und wird so als einer von 30 virtuell Teil einer Winterjacke für einen Berliner Obdachlosen. Die 30 Spenden stehen symbolisch für den Kaufpreis von Kältetextilien wie Winterjacken, Funktionsunterwäsche sowie warmer Socken. Mit dieser Methode konnte im vergangenen Jahr über 230 Bedürftigen geholfen werden.

Und auch 2013 steht schon das nächste soziale Projekt in den Startlöchern: Mit Unterstützung der Flying Steps, einer Breakdance Crew aus Berlin wurde am 11.09., dem Tag der Wohnungslosen in Deutschland, am Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg das Video „Pappentheater“ gedreht, das auf die Stiftung und ihr Anliegen aufmerksam machen soll.

Beeindruckende Breakdance-Skills zu EPMD-Beats von den Flying Steps, die mit ihrer Performance genau das richtige Rezept gefunden haben, Menschen auf der Straße aufmerksam zu machen und ihre Message rüberzubringen: Manche tanzen auf Pappe – Andere müssen darauf schlafen. Auch für dieses Projekt steht prominente Unterstützung bereit, neben Muschi Kreuzberg auch EASY Does It, aus deren kreativer Hand unter Anderem auch das Video zu Lila Wolken entstand, das Melt!, das splash! und das Berlin Festival, sowie die Beathoavenz und natürlich die Flying Steps.

Meiner Meinung nach eine wirklich gute Sache, die die Friend with Benefits da vorhaben, daher seht euch das Video an, lest euch die – sehr cool – als Konzert-LineUp designten Informationen zum Status Quo in Berlin durch und haltet euch via Facebook auf dem Laufenden. Denn jeder Tag auf der Straße ist einer zuviel.

Über den Autor

wolfenwax

Send this to a friend