Musikalisches Bettgeflüster: PillowTalk aus San Francisco

22.9.2013
Fraugoldklee
Allgemein

pillowtalk2

Um mal kurz die Basics zu klären, hier ein Auszug aus unser aller Lieblings Online-Enzyklopädie: „Pillow talk is the relaxed, intimate conversation that often occurs between two sexual partners after the act of coitus, usually accompanied by cuddling, caresses, and other physical intimacy. It is associated with honesty, sexual afterglow, and bonding, and is distinguished from dirty talk which usually forms part of foreplay.“

Kann man eigentlich fast so stehenlassen. PillowTalk, das musikalische Bettgeflüster aus San Francisco. Das erste Mal sind mir die Jungs mit ihrem Track „Soft“ aufgefallen.

Wie man das ganze beschreiben soll? Electro-R&B-Boogie-Disco-Chill-Out-Lounge oder eben kurz und bündig PillowTalk. Denn dieser Sound ist definitv Bettauglich (hihi)! Damals noch bei Life and Death Records, veröffentlichten Sammy D, Ryan Williams und Michael Tello am 16. September ihre EP „Lullaby“ auf Wolf+Lamb. Sollte man sich definitiv mal anhören:

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/110008604″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/110005584″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

Über den Autor

Fraugoldklee Laura. 94er Baujahr. musikfanatisch. Keyboard Cat. Irgendwie liebt sie DAS. Überzeugte Gin Tonic-Trinkerin. Oder ein Weinchen vielleicht. Findet, dass die Welt aus lauter lustigen Dingen besteht, die betrachtet werden von lauter traurigen Menschen, die damit nichts mehr anzufangen wissen.

Send this to a friend