Neulich bei der IAA in Frankfurt: Halter zerstört seinen 120.000 € BMW M6, weil BMW sich nicht um die Probleme kümmert

18.9.2013
Willy
Video, Web

Ein Herr kaufte sich einst einen BMW M6 für satte 120.000 Euro. Dieser hatte aber von Anfang an technische Probleme. Also wendete sich der Halter an BMW Italien, wo er den Wagen auch gekauft hat. Aber die genau wie BMW Deutschland konnten keine Probleme feststellen. Das ganze zieht sich nun über Prozesse und weiteres bis hin zu dieser Aktion. Aus lauter Protest zerstört der Halter selbst sein Auto. Ich finde es ja gut, dass man eine Reaktion zeigt, aber ist das hier nicht etwas überzogen?

BMW M6 wird vom Halter demoliert. Frankfurt a.M. vor dem Eingang City der Messe IAA
am Samstag, den 14.9.2013 um 15:00 Uhr .

Grund:
BMW Italien, BMW München und BMW gesamt, haben trotz
schwerwiegender technischer Probleme am Fahrzeug,
jegliche Verantwortung bzgl. einer Reparatur abgelehnt.
Historie:
Der Neuwagen ( 120.000.- eur ) wurde 2008 in Italien gekauft und
hatte von Anfang an technische Störungen.
BMW hat cirka 10 x versucht, diese zu beheben, es gelang nicht.
BMW Werkstatt Italien sagte: „Wir sehen auf dem Computer-
Terminal keinen Fehler, demnach befindet sich das Fahrzeug in
einwandfreiem Zustand.“
Seitdem behaupten BMW Italien und BMW München gemeinsam: „das Auto ist
in Ordnung- das Produkt ist so.“
Bei einer Klage des Halters wurde durch den Gerichtssachverständigen
und BMW Sachverständigen festgestellt, dass die Probleme existieren. BMW Italien sagt, der Halter solle einen Zivilprozess antreten, dies würde jedoch 7-10 Jahre dauern. Der Händler schrieb, zuständig sei BMW Italien.
BMW Italien sagte vor Gericht, dass sie lediglich die Großhändler seien,
und somit dem Kunden gegenüber keinerlei Verpflichtung hätten.
BMW München schreibt, dass diese Angelegenheit in den
Zuständigkeitsbereich der BMW Italien falle.
Somit hat der Halter dieses Fahrzeugs definitiv keinen Ansprechpartner!
Aus diesem Grunde findet die Protestaktion statt, und diese wird nicht die letzte sein!

via

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend