Vertraue nie deinem Smartphone: Stellvertretender Ex-Bürgermeister Londons lädt unabsichtlich Nacktfotos auf Facebook hoch

26.9.2013
Willy
Web

ku-bigpic

Und genau darum sollte man immer aufpassen, welche Einstellungen eine App hat und sich lieber zweimal erkundigen, ob das auch alles so hinhaut. Laut British website Trending Central hat der Ex-Bürgermeister Stellvertreter von Londond, Richard Barnes, Nacktfotos von sich auf Facebook hochgeladen, weil er nicht wusste, dass die FB-App einen automatischen Bilderupload hatte. Aber ihr kennt ja das Internet. Er hat die Fotos zwar schnell wieder gelöscht, aber da waren sie schon längst im Netz. Klarer Fall von FAIL. Der Mann tut mir ja irgendwie leid, aber manchmal muss man sich halt auch vorher informieren.

 Mr Barnes told The Metro newspaper: “[It was] utterly and totally a mistake. I’ve been hacked into. I’ve no idea [what happened]. I’m annoyed and shaking with anger.”

“I’m a 65-year-old gay man on his own… It’s not the sort of thing I do. Do you really think I would be that f****** stupid after 30 years in politics?”

Die verpixelten Fotos gibt es hier.

via / Danke Clemens

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend