Banksy kauft einfaches Landschaftsgemälde, macht daraus ein Nazi-Gemälde und hängt es wieder zurück in den Laden, damit es für den guten Zweck versteigert werden kann

30.10.2013
Willy
Art & Design

 10574907125_a9601f7374_z

Wieder mal ne starke Aktion von Banksy, woran man auch merkt, dass der Typ immer wieder neue, großartige Ideen hat und lange nicht Schnee von gestern ist. Nun hat sich der Künstler ein einfaches Landschaftsgemälde gekauft, einen Nazi samt Armbinde draufgemalt und wieder in den Thrift Shop (Läden, deren Einnahmen an wohltätige Zwecke gespendet werden) reingehängt. Und da das eben Banksy gemacht hat, reißen sich jetzt alle Leute um dieses Bild, ein Nazi-Bild. Mittlerweile steigt der Wert des Bildes auf der aktuellen Versteigerung schon über 220K Dollar. Und das eben nur für ein Ölgemälde, auf dem ein Nazi zu sehen ist. Die Obdachlosen wird es sehr freuen, das Geld für das Kunstwerk geht dann nämlich nur an sie.

 ’The banality of the banality of evil ‘ Oil on oil on canvas, 2013. A thrift store painting vandalised then re-donated to the thrift store.“

via

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend