Archive for Oktober, 2013

DrLiMa gratuliert: KICKZ wird 20 und feiert mit euch!

25.10.2013
wolfenwax
Fashion

20jahre1993. 20 Jahre her. Ganz schön lang. Was ging da nochmal so? Hm, mal sehen. Das Helm-Knabenkraut ist Orchidee des Jahres. Wow. Tadschikistan wird Mitglied der UNESCO. Way to go, Jungs. Und in Armenien wurde als offizielles Zahlungsmittel der Dram eingeführt. Da schau her. Doch ganz im Gegenteil zu diesen weniger weltbewegenden Ereignissen, hatte das Jahr 1993 auch noch etwas im Petto, das bis heute sicherlich die Welten einiger modebewusster Deutscher bewegt hat.

Die Rede ist von einem kleinen Laden aus München, der im November 1993 an der Münchener Freiheit seine Pforten öffnete, gekommen, um Sneaker und Streetwear in die Welt zu bringen. Happy Birthday, KICKZ! 20 Jahre Sneaker, Streetwear, Accessoires und so ziemlich jede Marke, die das aufmerksame Fashionherz begehrt – Was will man mehr? Und wir von Dressed Like Machines gratulieren natürlich vom Allerherzlichsten und freuen uns wie Bolle für die Jungs!

Doch nicht nur wir sind in Feierlaune, sondern natürlich am Allermeisten die Geburtstagskinder selbst: KICKZ feiert mir euch! Denn im Rahmen der großen Jubiläumsfeier im November wartet Großes auf euch: Anlässlich des Geburtstages wird es diverse streng limitierte Kollaborationen mit verschiedenen Künstlern geben, die im Laufe des Novembers veröffentlicht werden. Doch damit nicht genug! Obendrauf gibt es direkt zu Monatsbeginn am Samstag, 2. November, 20 Prozent Jubiläumsrabatt auf alles! Ist das nicht was? Das ist doch was. Dieser Rabatt gilt sowohl im Onlineshop als auch in den 11 Filialen in Deutschland.

Ja, an einem Geburtstag gibt es immer viel zu feiern. Und KICKZ, die nicht nur sneaker- und streetweartechnisch immer einen guten Geschmack bewiesen haben, wissen ihr Jubiläum gebührend zu feiern. Man darf also gespannt sein, was der November für Deutschlands Fashionheads bringt und allen, die es werden wollen, sei der 20%-Rabatt am 2. November wärmstens ans Herz gelegt. 20 Jahre KICKZ – gönnt euch!

 

Weil sie das abmischen nicht bezahlt haben: Toningenieur mixt das Video einer Hardcoreband zu einem schlechten Dance-Song

24.10.2013
Willy
Music, Video

Bildschirmfoto 2013-10-24 um 23.11.36

Toningenieur Dan Atkinson  liebt seinen Job. Und er hilft auch gerne jungen Bands, die ihre Musik ordentlich agemischt haben wollen. Was er aber nicht so toll findet ist, wenn er seine Arbeit schon erledigt und dann dafür kein Geld sieht, weil es ja nun sein Job ist. So geschehen bei einer Melodic-Hardcore Band, die ihr neues Stück bei Dan abmischen lies. Nur dumm, dass die nach getaner Arbeit nicht mehr bezahlen wollte. Dan war das egal, er machte das einzig richtige. Er machte aus dem fertig abgemischten Video einen absolut grottenschlechten Dance-Track und veröffentlichte ihn.

Ever wonder what happens to bands videos or music when they decide they don’t want to pay the engineer for his time he spent? Well hopefully this video answers that questions. Hier weiterlesen!

Tumblr des Tages: #Merkelphone

24.10.2013
Willy
Web

Das Netz hat ein neues Thema, über das es sich auslassen kann. Angela Merkel und ihr Handy. Nun gibt es Merkelphone. Auf merkelphone.tumblr.com/ sieht man die Kanzlerin ständig an ihrem Telefon. Wahrscheinlich wie sie sich bei der NSA beschwert, oder so?!

tumblr_mv57dtgWbL1sm6a79o1_500

tumblr_mv585oDdJu1sm6a79o1_400

via

Mutti, es könnte heute laut werden – Ich hab mir ein bisschen mehr Bass zugelegt

24.10.2013
Willy
Web

Will gar nicht wissen, wie der Bass damit klingt.

tumblr_mtuukn4B291qgil0bo1_500

via

TBT – Top-Gun-Hit ‚Take My Breath Away‘ gecovert von We Are Scientists

24.10.2013
wolfenwax
Music

WeAreScientists-500x333

We Are Scientists haben kürzlich den allseits bekannten Song ‚Take My Breath away‘ von Berlin gecovert – Warum, wieso, weshalb sie das taten, haben die Jungs auch gleich selbst erklärt:

“We had Top Gun on VHS when I was a kid — we’d watch it three or four times a week. My dad would always play tasteful pedal steel whenever Kelly McGillis was on-screen. That’s kind of where the idea for it started,” says Chris. Keith continues: “Chris and I first watched Top Gun together on the tour bus a few years ago, and I remember Chris kept singing these really lovely ambling pedal steel parts under his breath when Kelly McGillis was on-screen — well, I thought he was doing a trumpet at the time.” Later, in the spring of 2013, the band decided to record a cover along with several other tracks that would ultimately land on the forthcoming Business Casual EP (Oct. 14). Chris volunteered that he had always wanted to do a version of “Wonderful Tonight,” by Eric Clapton.

“Man, that song’s a total piece of shit,” Keith told him. “Ha. I guess you’re right,” said Chris. Then, as was his habit during moments of tension, he began quietly humming an improvised pedal steel part for “Take My Breath Away.”

“Wait, you realize that’s pretty much the same chord structure as Wonderful Tonight, right?” Keith said. “I… huh?”

“That Top Gun sex song — it’s pretty much just Wonderful Tonight without awful Eric Clapton. Let’s just cover that.”

They had found a solution that would let everybody win except Eric Clapton. The next day, they brought in multi-instrumentalist and occasional Scientist Max Hart, whose extemporized pedal steel part — both lilting and playfully reminiscent of Top Gun’s brazen sensuality — outdid even Chris’s gilded memory of those childhood recitals. When Andy Burrows’s pounding drums drop into the mix, the evocation of blasting jet engines and throbbing adult desire is unmistakeable and timeless.“Everybody wins except Eric Clapton,” says Keith, “which of course is what everybody except Eric Clapton wanted.”

Ich denke somit sei alles gesagt – und ihr Lieben bekommt jetzt eine, wie ich finde etwas Countrylastige Version ‚Take My Breath Away‘ von We Are Scientists und natürlich auch das Original zum Vergleich – was besser zum dahinschmachten ist, sei wie immer euch überlassen.

Send this to a friend