Männer beschenken leicht gemacht

13.11.2013
Willy
Stuff

Suprise

Oft fällt es den Damen dieser Welt schwer, den Männern in ihrem Leben das Richtige zu schenken. Kein Wunder, schließlich äußern Männer nur halb so viele Wünsche wie Frauen. Doch worüber freuen sie sich wirklich?

Düfte und Unterwäsche

Männer mögen keine außergewöhnlichen Geschenke mit viel Schnickschnack. Stattdessen sollten die Präsente einen praktischen Nutzen haben. So sind zum Beispiel Düfte für den Mann das ideale Geschenk. Männer mögen es nicht, stundenlang nach der passenden Duftnote zu suchen. Das können Frauen besser. Zudem erleichtern Seiten wie die Suche und die Beschaffung des richtigen Herrenduftes. Doch auch diese Idee ist irgendwann mal veraltet. Genauso wie Krawatten oder Socken. Eine hochwertige Boxershort aus Baumwolle mit einem schönen Motiv können hingegen alle Männer gebrauchen – vor allem, weil sie diese nur ungern selbst kaufen. Durch das Geschenk vergrößert sich nicht nur die Auswahl im Kleiderschrank, sondern auch das Intervall zwischen den Waschvorgängen. Das begrüßen viele Herren durchaus. Außerdem kann man so etwas Waschmittel und Strom sparen. Für Männer mit empfindlicher Haut darf es zudem schon mal eine Creme sein. Diese sollte eine hohe Qualität haben und nicht allzu feminin riechen. Männer trauen sich oft nicht, nach den passenden Pflegeartikeln zu fragen, weshalb die Frauen das leicht für sie erledigen können.

Die Notlösungen

Wer überhaupt keine Idee hat, kann auch einen Gutschein verschenken. Dieser kann zum Beispiel beim Tanken oder in einem Sportgeschäft eingelöst werden. Wer einem Mann einen Gutschein für einen Kerzenladen schenkt, darf hingegen nicht mit Begeisterung rechnen. Auch Kleidung ist nur selten gern gesehen, denn Männer haben dabei ganz andere Vorstelligen als Frauen. Höchstens ein Gutschein für das Lieblingskleidungsgeschäft ist akzeptabel. Natürlich kann man zudem auf Evergreens wie Bücher, DVDs und Computerspiele zurückgreifen. Doch bevor man überhaupt nicht den Geschmack trifft, lohnt es sich, bei dem Beschenkten einfach mal nachzufragen.

© Comstock Images/Thinkstock

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend