Dümmer als die Polizei erlaubt: Typ postet sein eigenes Fahndungsfoto und wird daraufhin verhaftet

24.1.2014
Willy
Web

Manchmal fragt man sich tatsächlich, wie blöd manche Menschen eigentlich sein können. Maximal reicht da schon nicht mehr. Da müssen ganz neue Grenzen erfunden werden. So auch ein Mann namens Anthony James Lescowitch, den die Polizei via Fahndungsaufruf auf Facebook suchte. Scheinbar fand das der gesuchte Mann so witzig, dass er das Bild teilte und daraufhin binnen Minuten von der Polizei verhaftet wurde.

gangster

Als ich diese Story gelesen hab, musste ich mich an den Kollegen erinnern, der ebenfalls jenseits der Legalität unterwegs war und u.a. seine Waffen und Hehlerware via Instagram verbreitet hat. Anthony James Lescowitch setzt da jetzt nochmal locker einen drauf, würde ich sagen.

Der Kamerad wurde von der Polizei in Freeland wegen mehrerer Vergehen gesucht und ging dem Police Department monatelang nicht ins Netz. Man entschloss sich, das Fahndungsfoto via Facebook zu verbreiten – und bekam Hilfe von unerwarteter Seite. Der Gesuchte selbst nämlich teilte das Bild und machte sich hämisch darüber lustig, dass man nicht imstande wäre, ihn zu schnappen.

Ein Officer schrieb ihn an, gab sich dabei als hübsche Dame aus und wollte sich auf eien Drink mit ihm verabreden. Das lehnte er zwar ab, aber zu einer gemeinsamen Zigarette konnte der Kleinkriminelle dann doch nicht Nein sagen. Man traf sich am vereinbarten Treffpunkt, wo ihn dann statt einer hübschen Blondine die Polizei in Empfang nahm – 45 Minuten, nachdem er sein eigenes Fahndungsbild via Facebook geteilt hatte! Zwei Stunden nach dem öffentlichen Aufruf bei Facebook saß der Mann hinter Gittern. Die Polizei ließ es sich übrigens auch nicht nehmen, diesen Erfolg ebenfalls via Facebook zu verkünden:

Danke Casi

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend