Emojis im echten Leben: Eine Kampagne gegen sexuellen Missbrauch von Kindern

19.1.2014
Willy
Art & Design

Unter dem Slogan „Who’s really chatting online with your child?“ hat die Werbeagentur Rosapark für Innocence en Danger eine Kampagne ins Leben gerufen, die auf die Problematik des sexuellen Missbrauchs von Kindern aufmerksam machen soll. Dazu wurden einige bekannte Emojis, die wir alle aus den Chats kennen, so bearbeitet, dass sie aussehen wie echte Köpfe. Das Thema ist zeitlos, darum finde ich alle Kampagnen und Aktionen, die sich mit diesem Thema befassen gut.

emojis-irl-1

Real-Life-Emoji-Faces_1

Real-Life-Emoji-Faces-1

via Likecool

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend