Lässig durch das Jahr 2014: Die neuen Modetrends für Männer

08.1.2014
Willy
Stuff

200315386-001

Die Männermode bleibt auch im neuen Jahr lässig und entspannt. Dabei gehört vor allem eine Sache als Must-have in den Kleiderschrank des Mannes: Das neue Fußballtrikot. Denn im WM-Jahr 2014 wird im Sommer wieder der Sport an erster Stelle stehen.

Mäntel bleiben der Klassiker

Gut geschnittene Mäntel sind noch bis ins kommende Frühjahr der Renner in Sachen Mode. Wer noch schnell ein neues Modell ergattern will, der kann online beispielsweise beim Frontlineshop fündig werden. Parkas, Dufflecoats und Cabanjacken werden vor allem mit der Kombination aus Wolle und Filz zum modischen Hingucker. Wer sich schon einmal auf den kommenden Frühling einstimmen möchte, der kann auch anstatt Schwarz ein dunkles Creme oder ein helles Grau wählen.

Sport wird immer mehr zum Trend

Die Weltmeisterschaft im Fußball in Brasilien zeigt ihre ersten Vorläufer bereits weltweit auf den Laufstegen. Auch wenn die WM nicht in jeder Nation so präsent ist wie in Deutschland, zeigt sich, dass Sportlichkeit in ist. Die aktuellen Kollektionen der Saison von Größen wie Saint Laurent, Calvin Klein oder Gucci zeigen sportive Muster und Schnitte. Diese gipfeln wohl in dem Turnbeutel mit Kordelzug von Burberry, soweit muss man(n) aber ja nicht unbedingt gehen.

Männer dürfen sich femininer kleiden

Modeexperten prognostizieren schon lange, dass die Geschlechtergrenzen in der Mode immer mehr verschwimmen werden. Tatsächlich gibt es einige androgyne Schnittmuster, die es in die aktuellen Kollektionen der Männermode geschafft haben. Im eher konservativen Deutschland gilt aber sicher noch ein wenig länger das klassische Rollenbild. Schließlich kann nicht jeder Mann eine Figur wie das 22-jährige Model Andre Pejic haben. Er ist der erste, der auch für Frauenkollektionen über den Laufsteg huscht. Dabei sieht er anscheinend so überzeugend aus, dass er unter die „100 Sexiest Women Alive“ von den Lesern der FHM im Jahre 2011 gewählt wurde, wenn auch nur auf Platz 98. Zum Glück müssen wir Männer ja nicht jeden Trend mitmachen, denn enge Leggings, Röcke und Kleider sehen an „echten“ Frauenkörpern doch irgendwie besser aus.

Bild: © Amos Morgan/Photodisc/Thinkstock

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend