Vodafone DSL Check

08.1.2014
wolfenwax
Werbung

Neulich war ich ziemlich sauer. Der Grund: Meine Internetverbindung zu Hause. Ständig gab’s Probleme mit dem Anschluss, zeitweise war ich sogar mehrere Tage offline. Und selbst wenn laut Computer eine Verbindung hergestellt war, ließ die Internetgeschwindigkeit mehr als zu wünschen übrig. Weil ich kein besonders geduldiger Mensch bin, habe ich mich dann also für einen neuen DSL-Anbieter entschieden. Aber welcher ist der beste? Der schnellste? Welcher der günstigste? Gibt es Anbieter, die sowohl als auch sind?

Mein Googleausflug hat mir wenig gebracht, lauter Vokabeln, die mir mehr Frage- als Ausrufezeichen bringen. Plötzlich fand ich mich in einem Dschungel von gefühlt einer Million DSL-Anbietern, DSL-Preisvergleichen, DSL-Verfügbarkeit, DSL-Flatrate, DSL, DSL, DSL und dann auch noch VDSL. Wie gesagt, ich hätte Fragezeichen fast erbrochen, so voll war ich damit.

Nachdem ich dann irgendwie, irgendwann wieder aus dem DSL-Urwald gefunden habe, habe ich mich letztendlich entschieden.  Für Vodafone. Und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Da gibt’s VDSL zum DSL Preis. 

Für den Fall, dass ihr euch gerade, demnächst oder jemals in der gleichen Situation wiederfindet, stelle ich euch das DSL-Angebot von Vodafone etwas näher vor.

DSL Preisvergleich

Die Preisklassen für die verschiedenen Pakete gehen voll klar: Knapp 25 Euro kostet das DSL Zuhause S Paket, was voll ausreicht, wenn ihr nur einen guten, schnellen und vor allem ungedrosselten Internetanschluss braucht. DSL Zuhause M gibt’s für 29,95 Euro. Das umfasst Internet- und Festnetz-Flat. Wenn ihr zusätzlich dazu gerne noch TV hättet, solltet ihr euch das DSL Zuhause L Paket für 39,95 Euro zulegen. Dazu gibt’s dann eben noch 50 Free TV-Sender, 29 HD-Sender, einen Videorekorder und 8.000 Filme.

Aber Preise hin oder her: Alle Pakete gibt’s nämlich drei Monate gratis – wenn ihr sie im Shop holt. Wenn ihr die DSL Pakete online bucht, könnt ihr die sogar sechs Monate für lau nutzen.

VDSL_Angebot[2]

VDSL

VDSL ist DSL, nur schneller. Viel, viel schneller. Das kann Leben retten oder zumindest einige Lebensjahre. Immerhin ist man dann entspannter und tickt nicht jedes Mal aus, wenn man eine Million Stunden pro Seite warten muss, bis sie vollständig geladen ist. Aus Sicht der DSL-Anbieter ist es folglich nur logisch, dafür einen deftigen Aufpreis zu verlangen. Bei Vodafone hingegen bekommt man dieses VDSL ab sofort zum DSL Preis. Also null Euro Aufpreis für die ersten 24 Monate, was immerhin zwei Jahre sind und wer weiß schon, was es DSL-technisch bis dahin neues gibt.

vodafone1 vodafone2

Hier findet ihr noch mal das komplette DSL Angebot von Vodafone und die Übersicht von den verschiedenen PaketenDSL Zuhause M und DSL Zuhause L.
In Kooperation mit Vodafone

Über den Autor

wolfenwax

Send this to a friend