Weg mit dem Winterspeck! – Das neue Nike+ FuelBand SE + Clip aus Berlin

02.1.2014
Torge
Werbung

NFG_BERLIN_VISUAL1 Kopie

Gerade während oder nach den Feiertagen fehlt es oft an Motivation etwas für den Körper zu tun. Das Wetter ist meist schlecht und warum denn die Bude verlassen, wenn es drinnen warm ist und es überall nach leckerem Essen riecht?

Leider geht mit dem neuem Jahr auch der Alltag wieder los und da wir Menschen nicht in der Lage sind einen Winterschlaf zu machen, müssen die angesammelten Fettpolster anders entsorgt werden.

Dass das meist nur durch gesunde und vor allem richtige Ernährung und einen passenden und geregelten Tages- und Bewegungsablauf möglich ist, sollte den meisten klar sein. Doch auch wenn man weiß wie es geht, ist es oft schwer es in die Tat umzusetzen.

Motivation ist da das Stichwort. Im Sommer eine attraktive Strandfigur zu haben, gehört wohl zu den meisten Vorsätzen für das neue Jahr. Doch was wenn man mehr Motivation braucht? Wenn man einen besseren Überblick über seine eigenen Bewegungsabläufe haben möchte? Da kommt das neue Nike+ FuelBand SE ins Spiel!

Das   innovative   Nike+  FuelBand,   das  erstmals  2012  auf  den  Markt  kam,  zeichnet  alle   Bewegungen  des  Nutzers  auf  und  rechnet  sie  in  NikeFuel  um.  Das  neue  Nike+  FuelBand  SE   baut  auf  dem  unverkennbaren  Design  und  den  einzigartigen  Nutzungsmöglichkeiten  seines   Vorgängers  auf  und  bietet  weitere  Informationen  und  Anreize,  die  den  Nutzer  motivieren,   ständig  in  Bewegung  zu  bleiben.  Das  Nike+  FuelBand  SE  kommt  in  klassischem  Schwarz  auf   den  Markt  und  bietet  zusätzliche  farbliche  Optionen  für  zentrale  Elemente  des   Fitnessarmbands.  Bisher  war  das  Nike+  FuelBand  nur  in  den  USA,  Großbritannien  und   Kanada  erhältlich.  Nun  kommt  es  zusätzlich  auch  in  Frankreich,  Deutschland  und  Japan  auf   den  Markt.

Der Straßenpreis für das FuelBand liegt derzeit bei ca. 139€ und kann z.B. über den offiziellen Nike-Store bestellt werden!

Über den Autor

Torge @TorgeSantjer | noisiv.de | Hamburg | #23

Send this to a friend