Trendige Anoraks: Gut angezogen bei Wind und Wetter

11.2.2014
Willy
Stuff

Trendige Anoraks

Schon die Eskimos kannten ihn und schätzten seine wetterfesten Eigenschaften: Der Begriff Anorak stammt aus der grönländischen Sprache und bedeutet „gegen den Wind“. Ursprünglich galt er als zweckmäßige Schlupfjacke aus Robbenfell und heute ist er eher eine trendige Jacke aus atmungsaktivem Material. Ein moderner Anorak macht bei jedem Wetter Spaß!

Moderne Anoraks sind wetterfest und schick

Bei den Eskimos erfüllte der Anorak nur eine Funktion, und die konnte bei den grönländischen Witterungsverhältnissen bisweilen sogar Leben retten: Die Schlupfjacke mit der wärmenden Kapuze schützte ihren Träger vor Kälte, Wind und Nässe. Modische Anforderungen musste der Anorak damals nicht erfüllen. Heute finden auch Trendsetter eine große Auswahl an schicken Anoraks wie die Produkte unter http://www.adlermode.com/damenmode/jacken/anoraks/ beispielhaft beweisen.

Die klassischen Merkmale eines modernen Anoraks sind:

  • Reißverschluss und/oder Knöpfe
  • Kapuze, eventuell abnehmbar
  • winddichtes, wasserabweisendes Material
  • warme Fütterung mit Daunen oder synthetischen Fasern
  • bei Wintersportlern als leichte Schlupfjacke/Windbreaker beliebt
  • mindestens zwei Außentaschen

Vor wenigen Jahren noch hatte der Anorak ein spießiges Image dank unförmiger Schnitte und langweiliger Farben. In der aktuellen Saison präsentieren die Designer den Klassiker unter den Jacken gar nicht langweilig: Ob mit farbenfrohen Blumen-Prints, figurbetonten Schnitten oder in modischer Trench-Optik – die neuen Anoraks haben sich endgültig von ihrem verstaubten Image befreit und begeistern mit ihrem trendigen Look!

Garantiert stylish: Anoraks modisch kombinieren

Die Zeiten sind vorbei, als der Anorak noch ein notweniges Übel war, um sich vor nassem und kaltem Wetter zu schützen. Mittlerweile unterstreichen die sportlichen Jacken den lässigen Look mit Jeans oder Chino-Hose. Doch die Modemacher zeigen auf ihren Laufstegen zunehmend Mut zu ausgefallenen Kombinationen. So frischt ein sportlicher Anorak den etwas tristen Büro-Look prima auf: In Kombination mit einem schlichten, schmalen Rock oder einer Nadelstreifenhose setzt er sportliche Akzente.

Besonders sportlich wird es, wenn man den Anorak zu Sneakers kombiniert. Dabei darf es ruhig bunt zugehen: Knallige Farben sind in dieser Saison der Hingucker.

Selbst beim Ausgehen macht der Anorak eine gute Figur. Er fällt ins Auge als aufregender Kontrast zu einem eleganten Etuikleid oder einem leichten Sommerkleid. Allein von der Kombination mit einer romantischen Hochzeitsrobe ist eher abzuraten. Doch auch hier gilt wie so oft in der Modewelt: Erlaubt ist, was gefällt!

Artikelbild: © Medioimages/Photodisc/Thinkstock

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend