Browsergame „Die Stämme“ wächst weiter

16.6.2014
Willy
Stuff

drlima.net

Browsergames sind vor allem im Strategiebereich sehr beliebt. Zu den bekanntesten deutschen Namen gehört „Die Stämme“, das nun um ein neues Thema erweitert wurde.

Kostenlos, spontan und gut

Browsergames kosten nichts und haben keine Hardware-Anforderungen. Außerdem gibt es eine schier endlose Auswahl. Wer Online Games kostenlos spielen will, wird bei Anbietern wie innogames.com fündig. Im Mittelpunkt des Sortiments stehen Strategiespiele wie „Grepolis“, „Rising Generals“ und „Die Stämme“. Letzteres wurde gerade erst um ein Event erweitert: Rette die Adeligen. Worum es dabei geht, steht schon im Namen: Einige Mitglieder der Königsfamilie wurden gefangen genommen und müssen nun befreit werden. Klingt einfach, ist es aber nicht – dafür umso spaßiger.

Hauptspiel plus Höhlen gleich noch besseres Spiel

Doch worum geht es überhaupt in „Die Stämme“? Der Spieler schlüpft in die Rolle eines kleinen Mittelalterdorfes. Ein Dorf soll es jedoch nicht lange bleiben – Wachstum ist angesagt. Nach und nach entsteht eine Stadt mit Befestigungen und Handelsgebäuden, sowohl Wirtschaft als auch militärische Macht sind gefragt.
Mit Rette die Adeligen wird die Karte nun um Höhlen erweitert. Dort hausen diverse Kreaturen mitsamt royalen Geiseln, die es zu befreien gilt. Wichtig dabei: die Erkundung der Höhlen. Denn jedes der insgesamt elf Monster kann nur von bestimmten Einheiten besiegt werden. Es ist also wichtig, zu wissen, womit man es zu tun hat, da die Chancen sonst eher schlecht stehen.
Im folgenden YouTube-Video geben Product Manager Robert und Lead Community Manager Thomas von Innogames einen ersten Einblick:
https://www.youtube.com/watch?v=zYNyeUUxVQA.

Mehr Mehrwert durch viele Mitspieler

Der Name des Spiels wird erst durch den Multiplayer-Faktor deutlich. Spieler können sich mit anderen Spielern zu Stämmen zusammenschließen und ihren Machtradius dadurch erweitern. Gleichzeitig bieten die Allianzen Sicherheit vor feindlich gesinnten Spielern. Handelsstärke und Kampfkraft wachsen im Zusammenschluss überproportional stark an, das Wir-Gefühl sorgt für zusätzliche Motivation. Dieser Punkt ist kein Alleinstellungsmerkmal von „Die Stämme“, sondern ist generell ein Grund, warum so viele Online Games kostenlos gespielt werden. Alleine „Die Stämme“ verzeichnet rund 50 Millionen registrierte Spieler, und in den Tiefen des Internets wartet noch viel Potenzial, wie die Facebook-Statistik zeigt.

Gründe für den Browsergame-Erfolg: ganz offensichtlich

„Die Stämme“ zeigt, dass die Trendkurve bei den kostenlosen Online Games weiter nach oben zeigt. Und zwar steil: Immer weniger Nutzer investieren in einen leistungsfähigen, aber platzraubenden und unflexiblen PC. Heute sind Spiele gefragt, die ebenso spontan sind wie die Endgeräte, also Tablets, Laptops und Smartphones. Browsergames erfüllen dieses Kriterium wie keine andere Spielegeneration zuvor und macht Gaming durch alle Altersklassen gesellschaftstauglich.

Bild 1: © Creatas/Thinkstock

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend