Poker, Lotto, Sportwetten: Stars im Glücksspiel-Fieber

30.6.2014
Willy
Stuff

200332270-001

Leonardo di Caprio, Tobey Maguire, Ben Affleck und auch deutsche Fußballspieler sind für ihren Hang zum Glücksspiel bekannt. Für die Branche könnte es keine bessere Werbung geben; speziell Poker steht hoch im Kurs, wie neulich erst aus der Bundesliga-Szene bekannt wurde.

Pokerturnier in der Sommerpause: Max Kruse macht’s vor

Im Schatten der WM war es eine der Sportnachrichten der vergangenen Woche: Max Kruse, künftig Stürmer bei Borussia Mönchengladbach, wurde Dritter bei der WSOP, dem größten Pokerturnier der Welt. Der Geldgewinn im eher kleinen Bracket ($1.500 No-Limit 2-7 Draw Lowball) lag bei 36.500 US-Dollar – für einen Bundesliga-Star nicht wirklich viel Geld. Interessanter ist eher die Platzierung an sich und die Leidenschaft, mit der ein Fußballer (der eigentlich nicht viel Zeit hat), dem Glücksspiel nachgeht. Nun ist Max Kruse kein Einzelfall. Im Magazin von Tipp24.com gibt es ständig News rund um die Branche, dazu gehören immer wieder auch Berichte über Stars, die dem Reiz nicht widerstehen können.

Beim Glücksspiel sind alle Menschen gleich

Aus internen Kreisen ist schon mehrfach durchgesickert, dass viele Fußballprofis sich abends zu gemeinsamen Glücksspielrunden verabreden. Noch extremer geht es in Hollywood zu. Schwerreiche Größen aus Film und Fernseher (etwa die Olsen-Schwestern) spielen im kleinen Kreis seit Jahren um Millionenbeträge, der Kreis der gutbetuchten Mitspieler wächst ständig. Doch woher kommt der Reiz eigentlich? Vermutlich ist es der gleiche Antrieb wie beim Ottonormalverdiener. Nervenkitzel, Spannung, die Aussicht auf Geldvermehrung, unabhängig davon, ob die Gewinnsumme das Leben nun verändert oder nicht – dieser Verlockung können auch Spitzenverdiener nicht widerstehen. Tatsächlich lässt sich dieses Phänomen schon in kleinen Größenordnungen beobachten. Wer schon einmal 20 oder 30 Euro beim Lotto oder bei Sportwetten gewonnen hat, versteht das sehr gut.

Deutsche Promi-Szene ebenfalls vorne dabei

Man darf also gespannt sein, ob trotz der Geschehnisse in Brasilien noch weitere Offenbarungen ans Licht kommen. Undenkbar wäre es nicht, schließlich ist Max Kruse nicht der einzige Bundesliga-Profi, der Poker durchaus ambitioniert angeht. Ein weiterer Beleg dafür ist Stefan Raabs Poker-Nacht, die seit Jahren regelmäßig stattfindet: Steffen Henssler, Jana Ina, Hella von Sinnen – sie alle waren schon dabei, und die meisten haben angedeutet, dass sie nicht zum ersten Mal am grünen Tisch sitzen.

Bild: © John Howard/Digital Vision/thinkstock

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend