Solitär: eins der beliebtesten Spiele der Welt

18.6.2014
Willy
Stuff

Solitär

Viele von uns kennen den Namen des Spiels, doch nur wenige wissen genau über die Regeln von Solitär Bescheid.

Richtlinien beim Solitär

Solitär ist ein international bekanntes Kartenspiel, das man inzwischen auch online bei Plattformen wie http://www.fettspielen.de/solitaire-spiele spielen kann. Dieses ist nur für eine Person ausgelegt, trotzdem zählt das Solitär-Deck ganze 52 Karten. Der Aufbau des Spiels ist simpel: Es werden sieben verdeckte Kartenstapel nebeneinander platziert. Die Stapel werden stets von von links nach rechts betrachtet. Der erste von ihnen besteht aus einer Karte, der zweite aus zwei Karten, sodass sich die Stapel jeweils um eine Karte erweitern. Alle restlichen Karten werden verdeckt in den Talon gelegt. Um beim Solitär zu gewinnen, müssen alle Karten in aufsteigender Reihenfolge und nach Symbolen sortiert auf die Ablagestapeln abgelegt werden. Das bedeutet, dass sie mit einem Ass beginnen, dann die 2 und die 3 folgt und so weiter – Karo, Herz, Pik, Kreuz bilden jeweils eine der vier Gruppen. Hierfür werden zu Beginn jeweils die obersten Karten der sieben Stapel umgedreht. Anschließend können die Karten in absteigender Reihenfolge angelegt werden, jedoch nur im Wechsel von Rot und Schwarz. Man darf also eine Pik-7 nur auf eine Herz-8 oder Karo-8 legen etc. Außerdem dürfen nur die obersten Karten oder aber bereits geordnete Stapel bewegt werden. Das heißt, dass sowohl eine offene Dame als auch eine gesamte Reihenfolge aus roter Dame, schwarzem Buben und einer roten 10 umplatziert werden dürfen. Alle sonstigen Karten sind vorerst blockiert.

Punktevergabe und Ende des Spiels

Nachdem der erste Schritt bewältigt wurde, werden die Karten des Talons einzeln nacheinander umgedreht. Dabei muss man versuchen, diese anzulegen oder aber direkt auf einem der vier Ablagestapel zu platzieren. Die Karten im Talon dürfen immer wieder erneut durchgeguckt werden. Wird eine neue Karte von einem der sieben Stapel umdreht, werden dem Spieler dafür 10 Punkte gut geschrieben. Wird diese dann passend angelegt, gibt es zusätzlich 5 Punkte. Für die direkte Ablage auf einen der vier Ablagestapel gibt es ebenfalls 10 Punkte. Das Gleiche gilt für die Karten des Talons. Wird der Talon erneut komplett umdreht, werden 15 Punkte abgezogen. Legt man eine Karte von einem der Ablagestapel wieder ins Ablagefeld, macht man einen Verlust von 5 Punkten. Gewonnen ist das Spiel, wenn alle Karten auf dem passenden Ablagestapel liegen. Ist das nicht der Fall und sind auch keine Zugmöglichkeiten mehr vorhanden, hat man verloren.

Bild: © Jupiterimages/Polka Dot/Thinkstock

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend