Bureo – Alte Fischernetze zu Skateboards

06.7.2014
Willy
Art & Design, Video

Tolles Ding. Drei Amerikaner haben in Chile mit Bureo ein Unternehmen gegründet,welches dafür sorgen soll, dass alte Fischernetze nicht im Meer treiben, sondern herausgefischt werden. Diese werden dann einfach gesammelt und daraus werden dann Skateboards gemacht. Einen durchaus interessanten Artikel zum dem Projekt gibt es bei der taz zu lesen.

Sie treiben herrenlos durch die Meere und werden zur tödlichen Falle für Fische, Säugetiere und Vögel: sogenannte Geisternetze. Die alten, losgerissenen oder anderweitig über Bord gegangenen Fischernetze stellen laut WWF rund ein Zehntel des Plastikmülls in den Ozeanen dar – etwa 640.000 Tonnen. Das Kunststoffmaterial zersetzt sich teilweise erst nach Jahrzehnten, und so fischen die Netze weiter, ohne dass der Fang je eingeholt wird.

In Chile hat ein Start-up-Unternehmen jetzt Verwendung für den Müll gefunden: Bureo Skateboards stellt aus alten Netzen neue Rollbretter her. „Wir haben immer am Meer gelebt und gesurft“, sagt Ben Kneppers, einer der drei Gründer. „Und wir wollten etwas verändern.“ Dazu haben sie nun die Formel gefunden: Aus je 2,8 Quadratmeter Netz machen sie ein Board.

via Ronny

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend