„Meine Oma mag auch Sinti und Roma – Kein Mensch ist illegal“ – Wenn die Webseite der NPD gehackt wird

09.7.2014
Willy
Web

NPD-Mensch-illegal

Das ist mal geil, aber leider schon wieder so gut wie behoben. Wenn man aber auf diesen Link klickt, sieht man noch, wer sich da gestern ausgetobt und die NPD-Webseite gehackt hat. Die Funktionäre meinten nämlich dort auf einmal, dass kein Mensch illegal ist. Geiler Move der Hacker.

Die IT-Mitarbeiter der NPD dürften „fieberhaft an einer Lösung arbeiten“, wie das immer so schön heißt, wenn technische Probleme auftauchen. Wobei Probleme vielleicht nicht das richtige Wort ist. Denn am Dienstagvormittag wurden Teile des Webauftritts zugunsten der Menschlichkeit manipuliert. Wer auf den Suchbutton der Startseite klickt, bekam einen für die Rechtsaußen-Partei eher ungewöhnlichen Slogan zu sehen: „Meine Oma mag auch Sinti und Roma – Kein Mensch ist illegal“ prangte dort in großen Lettern. Und darunter: „Anhand der Sicherheit dieser Seite kann man eure Intelligenz gut bemessen.“

Offenbar wurde die Seite gehackt – und das nicht nur für ein paar Minuten. Mehrere Stunden lang war der Aufruf zum Schutz von Migranten und Flüchtlingen zu sehen. Wer genau dahinter stand, ist unklar. „Kein Mensch ist illegal“ ist ein antirassistisches Netzwerk, das bundesweit agiert. Auf dessen Facebook-Seite war nach dem „Angriff“ ein süffisantes Posting zu lesen: „Huch, die Website der NPD scheint nicht die sicherste zu sein. Macht die NPD lächerlich und teilt diesen Link.“

Anmerkung, 14:38 Uhr
Offenbar arbeitet die NPD immer noch an ihrer Seite. Über das Klicken des Suchbuttons gelangt man nicht mehr auf die gehackte Unterseite, wohl aber über diesen gekürzten Link.

 via Stern

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend