Olson geht endlich durch die Decke: Musikvideo zu „James Dean“

04.7.2014
Torge
Music

unnamed (5)

Der Olson ist so´n Typ. Ein Paradebeispiel für den Jungen aus deiner Klasse, der sich keine Mühe gab und es trotzdem noch gebacken bekommen hat, zumindest nach ein paar Anläufen. So ist er zweimal beim Abitur durchgefallen bis er sich zusammengerissen hat und es dann doch zum Zweitbesten des Jahrgangs gebracht hat. So eine Story spiegelt sich sicherlich in jedem von euch, ja auch in mir, wieder. Man könnte so viel erreichen, wenn man sich einfach mal auf ein Ziel fokussieren würde.

So ähnlich ging es dann auch holperig weiter für den Jungen aus dem Pott, der dort mit lokalen Freestyle-Battles erste Aufmerksamkeit erlangte. Irgendwie bahnte er sich dann seinen Weg in die Hauptstadt und veröffentlichte neben weiteren Demos und EP’s Gratis-Download-Alben die ihn zum großen Hoffnungsträger des deutschen Hip-Hops katapultierten.

unnamed (4)

Mit seinem Wegbegleiter Prinz Pi, den er schon als Support-Act begleitete, Casper und den Beatgees fing er dann endlich an an seinem Debütalbum zu arbeiten. Unter Hochdruck, nach dem Verlust von Blut und Schweiß, entstand schlussendlich „Ballonherz“ – ein Album, dass die Geschichte von Olson erzählt. Von seinen Wünschen und Träumen, einfach alles. Wenn ihr wissen wollt, wer dieser Typ ist, der sogar schon auf einem Track von Childish Gambino gefeatured wurde, dann müsst ihr nur noch bis Ende August warten..

Trotzdem schon Bock was von ihm zu hören? Kein Ding. Seine erste Singleauskopplung „James Dean“ ist gerade samt Musikvideo im Netz gelandet. Ein Mördertrack. Wir freuen uns auf das „Ballonherz“ – auf seine Story.

Über den Autor

Torge @TorgeSantjer | noisiv.de | Hamburg | #23

Send this to a friend