REVIEW Studio in Berlin: Die erste bewohnbare Umkleidekabine #neverestablished

17.10.2014
Torge
Fashion, Gewinnspiel

REVIEW_Studio_05

Eine oder mehrere Nächte für lau in einem Designer Studio verbringen? Geht! Wie und warum? Ganz einfach. Laura und Tewe, die Designerköpfe hinter dem Modelabel REVIEW, haben nämlich mit dem REVIEW Studio die erste bewohnbare Umkleidekabine ins Leben gerufen – und das mitten in Neukölln!

Dieser Ort ist ein kreativer Spielraum, den die beiden Modemacher im Sinne der Modemarke entworfen haben und gelegentlich dort arbeiten. Die Einrichtung trifft also den Nerv der Zeit. Eine offene Kleiderstange statt Schrank oder Kommode, große Spiegel und lauter interessante Dekoartikel sowie Fashionposter. Da die zwei Designer oft auf Reisen sind, könnt ihr euch einfach über Airbnb ins REVIEW Studio für schmale 49€ pro Nacht einmieten.

REVIEW_Studio_11

Die Couch lässt sich zum Schlafsofa ausziehen und ein Badezimmer gibt es auch. Zum Rauchen oder zum frische Luft schnappen bietet sich ein Innenhof an und die U-Bahnstation Boddinstraße (U8) liegt auch direkt vor der Tür. Eine Sache gibt es noch, die den Aufenthalt im REVIEW Studio noch einzigartiger macht. Die Klamotten auf dem Kleiderständer sind zum Ausprobieren bereit und wenn sie passen und gefallen, dürfen die gleich mitgenommen werden! Bezahlt wird einfach beim Check-Out. Was eine Bude. So gut hat ein Hashtag wie dieser noch nie gepasst. #neverestablished

REVIEW_Studio_16

REVIEW_Studio_21

Ihr habt bock auf das Loft bekommen und erwägt einen Besuch? Doch das Beste kommt jetzt zum Schluss: Gemeinsam mit REVIEW verlosen wir ein Wochenende im REVIEW Studio in Berlin-Neukölln inklusive Anreise. Das Ganze findet dann vom 21.-23. November statt und gilt für den Gewinner + einen Gast. Wie immer einfach kommentieren ihr Lieben, viel Glück!

 

Teilnahmebedingungen:

–          Vermieter des Studios ist die Agentur Kittel Creative Studio Admiralstraße 17A 10999 Berlin, Germany
–          Bei Einzug müssen die entsprechenden Nutzungsbedingungen von Kittel unterschrieben werden.
–          Für Schäden, die der Gewinner verursacht, muss er selber aufkommen.

In Kooperation mit Review

Über den Autor

Torge @TorgeSantjer | noisiv.de | Hamburg | #23

Send this to a friend