Aus Online werde Print: Das emerge-MAG mit deiner Hilfe bald schon auf Papier

27.11.2014
Torge
Art & Design

Screenshot 2014-11-27 15.51.56

Fotografie ist Kunst. Natürlich nicht jede, wobei man ja immer sagt dass die beste Kamera die ist, die man dabei hat und es gibt genug Motive die uns zeigen, dass man mit dem iPhone auch einen tollen Schnappschuss landen kann. Dieser sieht dann auf dem kleinem Bildschirm ganz gut aus, doch zum Ausdrucken auf qualitativ hochwertigem Papier lohnt es sich oft nicht. Dass ist eine Sache, die das emerge-Mag jetzt auch in die Hand nehmen will.

Mit ihrem Onlinemagazin featuren sie regelmäßig talentierte junge Fotografen und teilen nun schon seit 2010 deren Storys mit ihren Lesern. Um nun den Horizont zu erweitern und die Professionalität und auch die Ergebnisse der Fotografen auf die nächste Stufe zu bringen, ist ein zwei mal im Jahr erscheinendes Printmagazin geplant. Dass Ganze ist natürlich mit Kosten verbunden, die allein durch den Verkauf des Magazins leider nicht gedeckt werden können. Neben der Produktion, dem Druck durch eine Offset-Heidelberg der neuesten Generation und dem Papier, welches auch nicht von der schlechtesten Qualität sein soll, müssen ja auch die Fotografen honoriert werden. Um das alles fair unter einen Hut zu kriegen brauchen die Bildredakteure von emerge nun eure Hilfe. Via startnext haben sie eine transparente Crowdfunding-Kampagne gestartet in der zum Spenden aufgerufen wird – je nach Höhe winkt eine entsprechende Gegenleistung wie z.B. das Magazin selbst nebst Namensnennung auf der Danke-Seite oder ein Essen mit der emerge-Redaktion.

emerge – für die Erzähler von heute

Über den Autor

Torge @TorgeSantjer | noisiv.de | Hamburg | #23

Send this to a friend