Health Goth

17.11.2014
Ruben
Fashion

Schonmal gehört?

Den Begriff geprägt hat die dazugehörige Facebook-Seite, scrollt man dort ein bisschen runter, sieht man Anfragen von Nike und Adidas an die Inhaber, ob sie denn nicht eine Werbekampagne anleiten möchten.. denn: Health Goth ist oder sollte „the next big thing“ sein. Aktuell gilt ja das sogenannte Normcore als modisch, sprich Anglerhut und Normalo-Klamotten. Lustigerweise ist den Fashionista im Normcore-Look vom Sightseeing-Touri zu unterscheiden in New York gar nicht mal so einfach.

Also was ist nun Health Goth? Ich probier es mal in eigenen Worten: Health Goth ist schwarz/weiß/grau geprägt, so gut wie immer mit Logo einer Sportmarke (adidas, Nike, Under Armour z.B.) versehen und auf funktioneller Basis aufgebaut, bzw. eine Kombination an Sportklamotten mit einem Goth-ähnlichen Styling mit großen Kapuzen zum Beispiel. Dazu gehört auch Netz oder (metallisch) glänzende Oberflächen. Das Ganze sieht unterm Strich ziemlich futuristisch aus und wird die Mode bestimmt prägen, denn die engen Jogginghosen oder die Longline T-Shirts gibts ja jetzt schon in jedem Online-Händler deines Vertrauens zu kaufen.

Das hier stammt aus der Alexander Wang x H&M – Kollektion, die man im Moment erwerben kann.. Football, Eishockey, Netz, Schwarz, Metall – merkt ihr was?

Wer mutig sein will, fängt jetzt schon langsam mit den extremeren Dingen an. Denn es ist nicht so, dass man warten muss bis die großen Marken reagieren und anfangen passende Stücke zu produzieren, viel mehr ist dieser neue Trend nur eine Rekombination aus bestehenden Kollektionsteilen!
Daher hier noch einige Fotos für euch zur Inspiration, mehr auf der Facebook-Seite.  Und dann gibts da noch ein Interview.

 

Über den Autor

Ruben Mein Name ist Ruben und ich bin waschechter Hamburger, 25 Jahre jung, du triffst mich in der Schanze mit Bierchen an der Straßenecke. Musik ist mein Fachgebiet, speziell Rap und Techno.

Send this to a friend