Umarmt das Leben und besucht Okinawa – A Journey of Discovery #BeOkinawa

21.1.2015
Torge
Web, Werbung

BeOkinawa Title Image_1

Jeder von uns hat ein Talent oder eine Leidenschaft, eine Passion für irgendetwas. Der eine ist leidenschaftlicher Maler und der andere sammelt seltene Figuren aus Überraschungseiern. Der eine ist ein Fachmann für Tattookunst und wiederum jemand anders kennt sich übermäßig gut mit Mineralien und Steinen aus. Jedes Gebiet eines jeden Themas erfordert Experten, die für diese Sache leben, sich dafür einbringen und stets daran arbeiten etwas neues zu entdecken.

Was passiert nun, wenn man 7 Personen aus jeweils verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Interessen und Fähigkeiten auswählt und sie gemeinsam auf eine japanische Insel schickt um das Leben und die Kultur von Okinawa einzuatmen? Vom Food Blogger aus Frankreich über den professionellen Musiker aus England bis hin zum CrossFit-Experten aus unserer Hauptstadt. In insgesamt 10 Web-Episoden werden die einzelnen Protagonisten nicht nur vorgestellt, sondern jeweils dabei begleitet, wie sie Okinawa kennenlernen. Stets zur Seite steht den jungen Abenteurern der einheimische Shogen, der auf Okinawa geboren und aufgewachsen ist (oben rechts im Bild). Er ist für diese Aktion quasi sowas wie ein Reiseführer, der nicht nur für Fragen bereit steht, sondern den Kandidaten regelmäßig mit herausfordernden Aufgaben Anlass gibt, alles zu geben.

7 casts_1

7 casts_2

Lernt doch einfach mal die Protagonisten und den Guide kennen und schaut euch die erste Episode aus der Reihe BeOkinawa an:

Sieht doch nach einer sehr interessanten Konstellation aus, vor allem der Robbie hat es mir angetan (no homo!) – einfach nur, weil wir die Leidenschaft zur Musik teilen. Auch davon wird es auf Okinawa nicht zu wenig geben, wie wir am Ende der Folge an Hand der herzlichen Begrüßung erahnen können.

Nachdem wir unter anderem in der dritten Episode dem Felix dabei zusehen konnten sich mit der Kunst des Karate auseinander zu setzen oder wir die schöne Maria dabei begleiten durften, sich mit dem traditionellem Ryukyu-Tanz anzufreunden, wird in der zehnten und letzten Folge gezeigt, was für einen Einfluss dieser Trip auf die 7 Mitstreiter gemacht hat. Wieder zu Hause in ihrer Heimat erzählen sie, was sie gelernt haben und wie sie den Spirit von Okinawa in ihren Alltag einbauen.

Bekommt ihr da nicht auch Fernweh? Rausgehen, was unternehmen, lernen und das Leben einfach in vollen Zügen einatmen. Was draus machen. Vielleicht ergibt sich ja irgendwann die Gelegenheit, auch mal nach Okinawa zu reisen und sich diesen Teil des Landes anzusehen. Es muss ja nicht immer Malle oder Italien sein. Be Okinawa.

7 casts

image (13)

image (7)

image (1)

image (4)

Sponsored by Okinawa

Über den Autor

Torge @TorgeSantjer | noisiv.de | Hamburg | #23

Send this to a friend