Hightech-Minimal zum Mittwoch: The Machine Cast #63 by BORIS BREJCHA

11.3.2015
wolfenwax
The Machine Cast

11059430_10206224358273228_5741621221681597907_n

Yeah, yeah, yeah, liebe Freunde der elektrisierend mitreißenden Technokultur! Heute mit großem Trommelwirbel, glitzerndem Konfettiregen und einem minimalistisch angehauchten Stampforchester bieten wir euch einen neuen MachineCast von keinem geringeren als BORIS BREJCHA. Die 63. Ausgabe wird euch wieder den Boden unter den Füßen erzittern lassen, so dass ihr nur noch eins wollt: Egal, wo ihr seid – aufspringen, tanzen, hüpfen, wippen, wackeln!

Boris Brejcha ist einer der einflussreichsten Techno-Produzenten Deutschlands, so dass er sich zurecht seinen eigenen Genrenamen zugelegt hat, um seine Musik zu beschreiben: „Hightech Minimal“ nimmt uns immer wieder mit auf eine Reise in die unergründlichen elektronischen Klangspektren eines genialen Musikers, so dass auch selbst der größte Minimalistengegner einräumen muss, dass Boris‘ Musik alles andere als eintönig klingt.

Picture 02

1981 geboren, konnte Boris Brejcha schon als Kind seiner musikalischen Ader freien Lauf lassen, da er Schlagzeug und Keyboard spielen lernte. Diese Instrumente und einige Kniffe und Griffe seines Bruders ebneten ihm sein feines Gespür für das Produzieren von Tracks, die seit 2006 nicht mehr aus der Technoszene wegzudenken sind.

Seine Vorliebe für elektronische Musik entstand durch Unterstützung der damaligen und ersten elektronischen Radio Show RPR Maximal auf Radio RPR1. Dies weckte in ihm die Neugier auf das Neue – elektronische Musik durch Experimentierfreude so weit zu entwickeln, dass durch perfekte Klangarrangements voll flächiger, wundersamer Tonfrequenzen unverwechselbare Tracks entstehen.

Boris 2

Angefangen hatte die elektronische Tanzmusikkarriereleiter mit Autist Records, wo er seine ersten beiden ziemlich erfolgreichen Tracks „Monster“ und „Yellow Kitchen“ releaste, doch bereits 2007 wechselte Boris Brejcha dann zu Harthouse Mannheim und blieb dem Label relativ treu. Die melodischen technoiden Klangwunderwerke, die aus seinen experimentierfreudigen Fingern stammen, sind immer wieder ein Genuss – abwechslungsreicher kann man den minimalistischen Technosound nicht gestalten. Boris Brejcha ist ein Ausnahmetalent und mittlerweile ein Evergreen der Technoszene hier bei uns, aber auch weltweit.

Innerhalb von neun Jahren hat er sich mit seiner unverkennbar einzigartigen Musik internationale Bekanntheit erarbeitet und mittlerweile heizt er Tanzwütigen auf der ganzen Welt ordentlich ein – seine nächsten Gigs verteilen sich über den ganzen Erdball: Brasilien, Niederland, Frankreich, Belgien, und und und… Wer jetzt noch nicht genug hat, sollte sich schleunigst einen Gig in seiner Nähe aussuchen & Boris live hinter den Decks erleben.

high tech minimal is the intelligent music of tomorrow

Mit diesen Worten schicken wir euch nun aber finally in die unendlichen Klangtiefen des MachineCasts #63 by Boris Brejcha:

TRACKLIST
1. I am the Joker
2. The meaning of life
3. Don´t fall asleep
4. Dark Planet
5. Frequenzfett
6. You make me sick
7. Vampire
8. In memory of love
9. Purple Noise
10. Schattenmönch

& wenn er euch gefällt, teilt und herzt ihn mit all euren Freunden & Fremden.

OFFICIAL SITE ∴ SOUNDCLOUDFACEBOOK

Über den Autor

wolfenwax

Send this to a friend