„Weniger ist mehr“ – Oder wie ich einst wie ein Kanarienvogel aussah

13.3.2015
Willy
Werbung

Es ist nun doch schon einige Jahre her, als ich rumgelaufen bin, wie gerade in den Farbtopf gefallen. Es gab eine Phase in meinem Leben, wohlgemerkt nach meiner Gangster-Phase, da lief ich wirklich mit den kunterbuntesten Sachen rum, die ich finden konnte. Ich kann mich noch genau erinnern, es war die Zeit, als Ed Banger in Europa gerade groß wurde und solche Leute wie Busy P oder auch Steve Aoki anfingen ihre eigenen Kopfhörer und Shirts zu designen. Da herrschten die Farben Türkis, Lila, Pink oder Rot an der Tagesordnung. Nur mal zum Vergleich, wie ich früher rumgelaufen bin:

Himo

Bildschirmfoto 2015-03-11 um 15.26.46

WillyGif2

Ja genau, man kann praktisch sagen, dass ich Dauergast bei großen Klamottenkletten war, deren Namen ich hier an dieser Stelle mal lieber nicht nennen werde. Eine Phase, für dich mich zwar überhaupt nicht schäme, aber von heute aus gesehen das schon doch oftmals peinlich war, wie ich dann am Ende des Tages im Club oder auf der Straße unterwegs war.

„Weniger ist mehr“

Ein Spruch, der in diesem Zusammenhang eigentlich wie die Faust aufs Auge trifft. Das dachte ich mir auch irgendwann, als ich so langsam begriffen habe, was es heißt auch mal seriös auszusehen und persönliches Understatement auszustrahlen. Keine Konfettibeladenen New Era-Caps, keine Ringelsocken im Regenbogen-Design und natürlich auch keine Goldkettchen, die bis zum Bauchnabel gingen.Meine Mutter freut sich auf jeden Fall über diesen Wandel. Aber ich kann euch beruhigen, ich hab das dann auch geschafft und heute sieht das dann so aus:

_MG_9733

_WG_0389

Denkt euch jetzt mal die Tattos weg, die entstanden im Laufe der Jahre und beeinflussen mich nicht in meinem Stil, den ich heute verfolge. Aber wie man schon so schön sagt, weniger ist eben manchmal wirklich mehr. Eine gute Überleitung zum aktuellen Werbespot von AXE, der das Thema Understatement anspricht und im Rahmen des neuen AXE Black gelauncht wurde.

Wenn ich diesen Spot so sehe, dann schwelge ich kurz in Gedanken, lass meiner Seele freien Lauf, nur das ich dann wieder auf den Boden zurückgeholt werde. Es sind nicht immer die Materiellen Dinge im Leben, die zählen. Konzentriert euch auf die Menschen, die ihr liebt und am Ende des Tages seid ihr die glücklichsten Menschen der Welt. Das ist genau das, was Understatement ausmacht. Ruhig bleiben, die Dinge wie sie sind genießen und mit einer großen Portion Gelassenheit und Entspanntheit ins Leben gehen. #wenigeristmehr

In Kooperation mit AXE

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend