Unterwegs beim Heineken Kickerturnier

23.4.2015
Willy
Interviews, Werbung

10451905_10152869594310773_2641927404917204811_n

Um das Ganze mal vorweg zu nehmen. Ich bin mit Abstand der schlechteste Kicker-Spieler aus meinem Freundeskreis. Ich hab zwar immer wieder Spaß daran, am Tisch mein “Können” unter Beweis zu stellen, allerdings endet das dann meist in gnadenlosem Scheitern. Egal, als mich Heineken einlud am Kickerturnier in Berlin teizunehmen, sagte ich natürlich sofort zu, wohlwissentlich das ich wohl keine Chance haben werde, da die Konkurrenz einfach groß ist und diese dann auch was kann. Egal ob Teams mit Verkleidungen von Mario & Luigi, Teams mit ausgefallenen Namen wie “AS Pirin” oder andere, die einfach nur das pure Selbstbewusstsein ausstrahlten. An diesem Abend im “The Happy Pig” wurde nichts dem Zufall überlassen, schließlich bekommt der Gewinner am Ende der Turniere 2 Tickets für das UEFA Champions League-Finale in Berlin. Wenn das mal kein Ansporn für jeden noch so fussballaffinen Menschen ist, dann weiß ich auch nicht. Ich packte mir Kollege Matze ein und machte mir ein erstes Bild im Pub, eine kleine Kneipe direkt in meinem Bezirk, von der ich bis dato nie was hörte.

Foto 20.04.15 19 32 59

Foto 20.04.15 19 34 48

Foto 20.04.15 19 47 49

Als wir ankamen, bestätigte sich mein Bild natürlich sofort. Nur Profis dabei, der Organisator des Turniers in Berlin war gar Deutscher Meister. Und mitten drin wir zwei Flaschen, die sich freuen konnten, wenn sie überhaupt ein Tor schießen. Von Anfang an angespannt verfolgte ich die Auslosung, Aufteilung der Teams und die ersten Matches, bis wir an der Reihe waren. 4 Vorrundenspiele waren zu absolvieren und jetzt kommt das eigentlich Witzige an der ganzen Sache. Matze und Ich gewannen davon 3 Spiele, was zur Folge hatte, dass wir uns für die nächste Runde qualifizierten. Damit hat wohl keiner gerechnet, am wenigsten wir.

A

Nach ein paar Gratisflaschen Heineken, die uns freundlicherweise ausgeschenkt wurden, machten wir uns dann ans erste Zwischenrundenspiel, welches dann aber doch deutlich verloren ging. Da hat man dann sehr schnell gemerkt, wo unsere Grenzen liegen und dass es doch Menschen gibt, die das wirklich krass drauf haben. Auf jeden Fall macht Heineken diese Kickertour quer durch Deutschland mit ganz viel Liebe und Hingabe. Wer mehr darüber erfahren will, der sollte schleunigst mal bei den Kollegen von Heineken vorbeischauen und sich für eines der noch anstehenden Turniere bewerben. Vielleicht sitzt ihr dann auch am Ende des Tages im Olympiastadion und schaut das UEFA Champions League-Finale.

11014633_10152869594480773_6616113213951572959_n

Danke an Heineken für die Einladung

Über den Autor

Willy Dr. Lima

Send this to a friend