Crème de la crème: DJ Koze – I Haven’t Been Everywhere But It’s On My List

22.5.2015
wolfenwax
Music

Ayayay, da hat uns diese Woche aber mal wieder feine Sachen aus der Welt der Musik beschert! Die renommierte, international gefeierte und mittlerweile wohl auch so etwas wie legendäre Sampler-Reihe DJ-Kicks aus dem Hause !K7 Records, zaubert am 16. Juni für ihre 50. Ausgabe, das halbe Hundert, das kleine Jubiläum, einen ganz besonderen Hasen aus dem Hut: DJ Koze.

Über Stephan Kozalla, wie DJ Koze bürgerlich heißt, gibt es an sich nicht mehr viel zu sagen, außer dass jemand, der in seiner Karriere unter Pseudonymen wie Monaco Schranze produziert und Deutschrap mit Max Goldt hervorgebracht hat und Musik vom Allerfeinsten produziert ohnehin kein schlechter Mensch sein kann. Darüber hinaus hat er mit seinem Album „Amygdala“ von vergangenem Jahr auch die Anerkennung bekommen, die dem Veteranen der deutschen Szene auch zusteht: Neben dem Einzug in die deutschen Album-Charts gab es für den gebürtigen Flensburger den Kritikerpreis des ECHO.

Als kleines Appetithäppchen für „DJ-Kicks 50“ kann man bei Soundcloud schon seinen Track „I Haven’t Been Everywhere But It’s On My List“ hören, bei dem DJ Koze back to the roots in seine Hip-Hop-Zeit geht. Heraus kommt dabei ein perfekt produziertes Instrumental, auf das J Dilla sicherlich stolz wäre. Einfach nur gut!

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/204981352″ params=“auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&visual=true“ width=“100%“ height=“450″ iframe=“true“ /]

via Backinthedaze.

Über den Autor

wolfenwax

Send this to a friend