Old Car City: Die Verschmelzung von Natur und altem Blech

28.7.2015
Markus
Art & Design

 

car 3

 

Bild: AP 28. Juli 2015, © Süddeutsche.de/harl/rus

Zwischen 1918 und 1972 erschuf Walter Dean Lewis ein Freilichtmuseum der ganz besonderen Art. Auf fast 30 000 Quadratmetern parken rund 4200 Autos. Fahrtüchtig sind diese schon lange nicht mehr. Stattdessen werden sie der Natur überlassen. Diese erobert sich Stück für Stück ihren Platz zurück.

Etwa eine Stunde entfernt von Atlanta in den USA hat Walter Dean Lewis auf fast30 000 Quadratmetern das größte Auto-Freilichtmuseum der Welt geschaffen. Überall parken Oldtimer, umrankt von Sträuchern und Efeu. Bei einigen Modellen haben Bäume ihren Weg durch das marode Blech gefunden.

car

 

Bild: AP28. Juli 2015, © Süddeutsche.de/harl/rus

 

Die ganze Fotostrecke findet ihr hier.

via Süddeutsche

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend