Der lässige Italiener aus Hamburg: Rucksäcke von Papa Carlo

14.8.2015
Tom
Fashion

Alles begann mit einer Idee: Die beiden Hamburger Jungs Gunnar Quedens und Victor Kopt schufen die Fantasiefigur „Papa Carlo“. Der rassige Italiener ist nicht nur für sein formvollendetes Benehmen bekannt, nein, er ist auch überzeugter Träger von qualitativ hochwertigen Hemden aus seinem Heimatland. Aber Hemden alleine wäre wohl zu einfach. Warum also nicht ein einzigartiges Produkt schaffen, mit dem man den unverwechselbaren Style von Papa Carlo hinaus in die Welt tragen kann. Tragen? Ja tragen, Papa Carlos Hemden werden nämlich zu coolen Rucksäcken verarbeitet!  

01-2-720x964

Einem Qualitätsprodukt würdig ist auch die Herstellung, die ist nämlich reine Handarbeit. Jedes Prachtstück ist dabei ein Unikat; die Hemden werden nämlich nicht in großer Stückzahl bestellt, sondern sind alle einzeln ausgewählt. Deshalb trägt auch jedes Stück seinen eigenen Namen – uninspirierte Massenproduktion sieht anders aus. Cool: Auf Wunsch kann man auch sein Lieblingshemd zum praktischen Backpack umarbeiten lassen! Einfach einschicken und schon nach kurzer Zeit habt ihr eurer ganz spezielles Accessoire. Aber nicht nur das Produkt ist einzigartig, auch die Lieferung erfolgt stilecht im Pizzakarton! Papa Carlo eben.

10482478_918436204869161_6943070360160926648_o-1024x682

Beeilung jetzt! Die rassigen Rucksäcke gehen weg wie warme Semmeln *äääh* Pizza.

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend