JägerCampus: Ade du ödes Unileben

24.8.2015
Tom
Werbung

Das Studentenleben ist manchmal nicht ganz einfach. Gerade für Erstsemester bedeutet der Studienbeginn jede Menge Stress und neue Erfahrungen, zieht man doch in eine fremde, unbekannte Stadt und muss erstmal auf Wohnungs- oder WG-Suche gehen. Aber auch ältere Semester haben es manchmal schwer: Zwar kennt man sich schon ein wenig in Stadt- und Nachleben aus, blöd allerdings, wenn die Mitbewohner absolute Schlaftabletten sind!

Das Studium ist doch die schönste Zeit des Lebens und da will man doch nicht mit Leuten zusammenleben, die das nicht zu schätzen wissen. Ob Erstsemester oder Langzeitstudent – eine Lösung ist in Sicht: Rudelbildung ist angesagt! Ab in den JägerCampus nach Stuttgart!

media.media.f8eedb4d-e68c-4e17-a0c1-abbd9e2a5b44.normalized

Jägermeister sucht für das Wintersemester 2015/2016 fünf Bewohner für eine chillige Wohnung im hippen Hans im Glück-Viertel! Nein, ihr müsst nichts zahlen! Insgesamt lebt ihr und eure vier Mitbewohner ein Jahr völlig mietfrei mitten im angesagtesten Szenenbezirk der Stadt.

Im zweiten Stock in der Geissstraße, direkt beim Hans im Glück-Brunnen, werdet ihr residieren. Das Haus ist szenetypisch voll ausgerüstet und die Hotspots des Viertels liegen euch zu Füßen: Im Erdgeschoss findet ihr mit dem Bergamo/Transit eine entspannte Bar, in der ihr den Studentenalltag bei einem erfrischenden Drink ausklingen lassen könnt oder auf dem kleinen, aber feinen Dancefloor die Hüften kreisen lasst. Im ersten Stock ist HipHop angesagt – die Corsobar ist einer der Stuttgarter Treffpunkte für Freunde heißer Beats & Breaks und ist auch durch ihre Einrichtung ein einzigartiger Schuppen! Als ehemaliges Striplokal feiert ihr nämlich im stilgerechten Ambiente zwischen GoGo-Stangen und Strip-Podesten!

Als ob das noch nicht genug wäre, geht die Party bei euch zu Hause weiter! Jägermeister macht euch zum beliebten Gastgeber für jede Menge cooler Events! Live-Musik, Künstler oder Autoren bereichern euren Alltag und machen den JägerCampus zum neuen Highlight des Viertels und zum Dreh- und Angelpunkt für Kultur und Musik!

Ganz wichtig – wie bewerbt ihr euch? Anschreiben, Zeugnisse, Bewerbungsmappe – alles nicht nötig! Stellt euch in einem kleinen Video vor! Was macht ihr, was studiert ihr, weshalb seid ihr ein perfektes Rudeltier für den JägerCampus? Eure Bewerbung könnt ihr dann auf zwei Möglichkeiten einreichen: Videos mit einer Länge von bis zu 15 Sekunden ladet ihr einfach mit dem #jaegercampus auf Instagram hoch. Und wenn ihr längere Filmchen gedreht habt, kein Problem! Ihr könnt euch auch direkt bei Jägermeister bewerben. Nutzt dazu einfach das Bewerbungsformular für den JägerCampus. Das Ganze könnte beispielsweise so aussehen:

Jaja, schon klar – besonders originell ist das jetzt nicht. Aber das ist doch auch eure Aufgabe! Tobt euch aus, fahrt die härtesten Geschütze auf und beweist eure Rudelzugehörigkeit!

Einfach, oder? Mit ein wenig Glück flattert euch schon in wenigen Tagen die Einladung zum finalen Casting ins Haus! Aber keine Angst, Schufa – oder Einkommensnachweis braucht ihr hier mit Sicherheit nicht. Viel besser, wenn ihr gute Laune mitbringt. Schliesslich wollt ihr doch ein vollwertiges Mitglied des Rudels werden und ein Jahr lang das Nachtleben der baden-württembergischen Landeshauptstadt unsicher machen! Klar, dazu muss man volljährig sein! Ihr könnt also erst ab 18 Jahren beim JägerCampus mitmachen.

Ab geht´s! Das Rudel braucht euch!

In Kooperation mit Jägermeister // Jägermeister ab 18! Für verantwortungsvollen Genuss!

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend