Die Kleinen Freuden des Lebens – unterwegs mit dem neuen smart

18.9.2015
Florian Junk
Werbung

Während wir darüber philosophieren, welches Auto wir demnächst kaufen werden oder während unser geliebtes Gefährt in der Garage auf unseren Besuch wartet, vergessen wir oftmals das wichtigste, das Fahren.

Dabei muss es ja nicht immer eine Fahrt zum Nordkapp sein, aber zum Bäcker um die Ecke kann ich nun leider auch gehen. Dank der Daimler AG beziehungsweise smart wissen wir aber nun auch wieder die kleinen Strecken wertzuschätzen.

fj-smarttimes-5983

fj-smarttimes-5984

fj-smarttimes-5986

Im Zuge der 15. smarttimes wurden wir netterweise zum Launch des neuen smart fortwo Cabrio ins benachbarte Wien eingeladen. Nach der exklusiven Präsentation des neuen Stadtflitzers ging es in einem knapp vierstündigen Roadtrip ins ungarische Budapest, dem Veranstaltungsort des smart Treffens.

fj-smarttimes-5988

fj-smarttimes-5993

fj-smarttimes-5999

fj-smarttimes-6036

fj-smarttimes-6048

Getreu dem Sprichwort „in der Kürze liegt die Würze“ war die Überfahrt genau das, was sie sein sollte, eine Ausfahrt, die uns die Freude am Autofahren wieder näher gebracht hat. Vorbei an Schleusen, Brücken und Seen, ging es über Stock und Stein. Der smart machte hierbei sowohl auf der Autobahn als auch über Land eine gute Figur. Der Antritt war für die Städte genau richtig und bei genügend Drehzahl konnte man problemlos auch auf der Autobahn den ein oder anderen Autofahrer rechts liegen lassen. Vor allem innerhalb von Großstädten wie Wien oder Budapest, ist ein Fahrzeug mit diesen Maßen, der richtige Schritt in die Mobilität der Zukunft.

fj-smarttimes-6060

fj-smarttimes-6065

fj-smarttimes-6086

fj-smarttimes-6091

fj-smarttimes-6108

fj-smarttimes-6110

fj-smarttimes-6122

Vielleicht geht es ja genau um solche Fahrzeuge, wenn wir von den Kleinen Freuden des Lebens sprechen.

Danke Daimler und smart für die Einladung und bis demnächst.

Über den Autor

Florian Junk @florianjunk //Koffein // Fotografie// Sport // PS

Send this to a friend