Soundtrack für heute: „Dirty Sunday“ von Sarah P.

22.11.2015
wolfenwax
Music

Bildschirmfoto 2015-11-22 um 18.30.42

Foto von  Christoph Neumann

Hübsch, talentiert und alles andere als Mainstream-Konserven Sound. Zugegeben, Sarah P. war für mich vorher ein unbeschriebenes Blatt. Bis mir die Scheibe „Dirty Sunday“ zugeflattert kam.

***

Eine wunderschöne Stimme auf teilweise kalte, drückende Synthie Frequenzen, gemischt mit treibendem Elektro-Pop und irgendwas zwischen dem. Tatsächlich schwer ihre Musik in ein Genre zu packen. Dafür klingt das alles zu neu, zu frisch. Anders aber auf jeden Fall ziemlich gut. Ich hab mich im Laufe des Tages mal durch ihren Soundcloud Account geklickt und empfehle euch wärmstens, das selbige zu tun.

***

Hier erstmal die aktuellste Aufnahme: „Dirty Sunday“:

***

Auch ziemlich gut hat mir „Moving On“ gefallen. Etwas poppiger aber erinnert mich total an diesen 80er Jahre Disco Sound aus Miami oder Italo Disco Tunes wie sie damals in Rimini tausende zum tanzen gebracht haben. Eins ist sicher, da kann wer ziemlich gut mit Synthesizern hantieren.

Am 14. Dezember erscheint ihre Debut-EP: „Free“. Stay tuned!

***

Fotos von  Christoph Neumann

***

Mehr von Sarah P.:

HOMEPAGE // YOUTUBE // SOUNDCLOUD // INSTAGRAM // FACEBOOK // TWITTER // SPOTIFY

***

sars2

Foto von Anne Tsitselis

Über den Autor

wolfenwax

Send this to a friend