Geschenk für Chanukka: Der Dr. Dreidel

07.12.2015
Markus
Art & Design

dre

Wir stehen für multikulturelle Feste und sind offen gegenüber jeglicher Religion. Während in der christlichen Welt Weihnachten gefeiert wird, beginnt am 25. Tag des Monats Kislew (November/ Dezember) das jüdische Fest Chanukka. Wie in jeder Religion, gibt es auch im Judentum, Menschen die ihre eigene nicht so ganz bierernst nehmen. Künstlerin Hannah Rothstein sieht das nicht anders und erklärt gleich vorab, dass nicht hinter jedem Kunstprojekt zwangsläufig ein tiefsinniger Grund stecken muss, sondern auch einfach mal ironisch, witzig und kreativ sein kann und entwickelte daher den Dr. Dreidel.

„Sometimes, the best concepts are the ones with no complex reasoning behind them,“

Beim Dreidel, handelt es sich um ein traditionelles Spielzeug. Ein Kreisel mit vier Seiten auf der die hebräischen Buchstaben נ (Nun), ג (Gimel), ה (He), ש (Schin) abgebildet sind. Zusammen ergeben sie den Satz: נס גדול היה שם1 (Nes gadol haja scham, „Ein großes Wunder ist dort geschehen.“)

Bei Rothsteins Dr. Dreidel hingegen, stehen die Seiten für:

  • ג  Gimel, ‚take all,‘ is a dreidel player’s dream. It gets a thumbs up from a happy Dr. Dre.
  • ה He, ‚take half,‘ is no reason to party, but isn’t too shabby, hence the mildly smug portrait or Dr. Dre.
  • נ Nun, ’nothing happens,‘ is a boring outcome. A dead-pan Dr. Dre affirms this.
  • ש Shin, ‚put one in,‘ is pretty depressing; the dreidel player loses an M & M or other such playing piece. But shins are seldom a chronic problem in dreidel. Dr. Dre’s definitely overreacting. 

dre4

dre3

dre2

Noch handelt es sich jedoch nur um ein Kunstprojekt. Zu kaufen gibt es den Dr. Dreidel leider (noch) nicht.

via The Creators Project

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend