Dirty Honkers verschenken ihren Song „Waiting for the time“

29.2.2016
Torge
Music

StraightOuttamoiköll

„Who the Honk?!“ mag sich der ein oder andere jetzt fragen. Wir haben die Antwort. Und einen #freetrack gleich dazu!

Dirty Honkers sind DJ Neckbreaka, Flapjack Mallone und Screechy 2 Shoes. Als Heimat nennen sie Berlin. Hier haben sich Hip Hop Produzent Gad Hinkis (aus Israel) und die zwei Saxophonisten Andrea Roberts (aus Kanada) sowie Florent Mannant (aus Frankreich) 2010 gefunden. Und machen seitdem die Hauptstadt unsicher. Ach, seien wir ehrlich. Eigentlich jede Stadt, in der sie mit ihrer Mischung aus „SwingTek & Pop-Terror“ auftreten.

What the Honk darf man sich darunter vorstellen?

Wie wäre es damit: clubtaugliche Electro Beats treffen auf live Swing. Dazu kommt der Rap von DJ Neckbreaka und sexy Vocals von Sängerin Screechy 2 Shoes. Mit ihrem explosiven Sound haben es die Dirty Honkers schon auf mehrere Electro-Swing Compilations in Deutschland, Frankreich, Japan und sogar China geschafft. Trotzdem bleiben Sie in erster Linie eine Live-Band und überraschen immer wieder mit deftigen Showeinlagen und musikalischen Grenzüberschreitungen.

waiting

Dass sie das Sprengen von Genregrenzen perfekt beherrschen, haben die drei schon oft unter Beweis gestellt: mit den Alben „Death by Swing“(2010) und „Superskrunk“ (2013), bei diversen schweißtreibenden Auftritten in Berlin, bei Festivals wie Fusion und Tomorrowland und auf Tourneen quer durch Europa.

How the Honk machen die das nur? Einfache Antwort: alles selbst. Musik, Artwork, Kostüme und Musikvideos – wie das zu „Waiting for the time“ – kommt alles von den Dirty Honkers. Immer mit einer guten Portion Humor und dem punkigen Charme, der die Honkers ausmacht. Und den sie auch in ihrem Video zu „Waiting for the time“ zur Schau tragen:

Ab heute gibt es den Song noch bis zum 29.03. als kostenlosen Download – wartet nicht zu lange – sichert euch den Track!

Über den Autor

Torge @TorgeSantjer | noisiv.de | Hamburg | #23

Send this to a friend