Typ lässt seinen Namen offiziell in Bacon Double Cheeseburger ändern

23.2.2016
Markus
Web

Screen Shot 2016-02-23 at 20.09.53

Alle Bilder: via Evening Standard 

Simon Smith plagt schon länger ein hartes Schicksal: Simon Smith findet nämlich seinen Vornamen irgendwie langweilig und möchte deswegen nicht länger Simon Smith heißen. Gut, aus Zeiten wo Leute ihre Kinder Apple, Lidl oder Shaklin nennen dürfen, wissen wir, dass die Gesetze zur Namensgebung doch eher lockerer genommen werden. Bei Namensänderungen sieht das offensichtlich ähnlich aus, schließlich ist Simon einer von 85.000 Briten, die sich vergangenes Jahr ihren Namen ändern ließen.

Während sich andere Einwohner der Insel aber zumeist in bekannte Persönlichkeiten wie Cristiano Ronaldo, Lionel Messi oder Bruce Wayne (Props übrigens dafür) umbenannten, hat sich der 33-Jährige Londoner etwas besonderes ausgedacht. Das erste was ihm nämlich auf der Suche eines neuen Namens in den Sinn kam, war selbstredend seine most favourite Hauptspeise: Bacon Double Cheeseburger.

burger

Prompt wurden daher die benötigten Papiere beim zuständigen Amt der britischen Hauptstadt geordert und „nicht ganz nüchtern“ wie er selber zugibt, unterzeichnet. Mr. Cheeseburger ist nämlich der Ansicht, dass der Name das ist, was am wenigsten über die eigene Persönlichkeit aussagt. Auch wenn ich diese These soweit unterschreiben würde, sieht das seine Verlobte freilich anders, schließlich möchte sie weder einen Bacon heiraten, noch irgendwann Mrs. Cheeseburger genannt werden. Aber so ist das halt: Immer gibt es zwischendrin irgendwo eine saure Gurke, die einem den ganzen Spaß verderben muss.

via Evening Standard // Gesehen bei Nerdcore

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend