Wenn Internet auf Wirklichkeit trifft

12.2.2016
Markus
Web

Der YouTuber JuliensBlog sorgte vergangenes Jahr, aufgrund eines an Blödheit kaum noch zu überbietendem Video, in dem er gegen die Bahngewerkschaft GDL und Ihre zu der Zeit anhaltenden Streiks hetzt für Empörung. Nun wurde er vom Amtsgericht Tecklenburg wegen diverser Beleidigungen und Vergleichen mit Nazi-Deutschland, die ich an dieser Stelle nicht wiederholen möchte, zu acht Monaten Haft, ein Jahr Bewährung und einer Geldstrafe von 15.000 Euro verurteilt.

Und wie äußert sich der 27 Jahre alte Angeklagte zu den Vorwürfen. Es sei witzig gemeint gewesen, lässt Julien verlauten. Und er habe das nicht gewusst, dass man das in Deutschland nicht darf. Staatsanwalt und Richter sollen diese Äußerung mit einem Kopfschütteln quittiert haben.

Perfekt zusammengefasst hier nochmal von Jan Böhmermann

Über den Autor

Markus xxx

Send this to a friend