Muttertag mal anders #sponsered

29.4.2016
Tom
Werbung

Den folgenden Clip könnten wir euch problemlos ohne jeden Kommentar zeigen, denn in diesem Fall sprechen die Bilder für sich: Die Automarke Opel verzichtet nämlich bewusst in ihrem neuesten Video auf den Einsatz eines seiner aktuellen Modelle, vielmehr steht stellvertretend für alle Familien eine Person im Mittelpunkt des Clips, die sich diese Ehre auch wirklich mit Schweiss und Tränen verdient hat: eine Mutter!

TY_A030C003_160414_R735.0371043_1280x720

Hauptdarstellerin des Filmes ist die unglaubliche Vivien Bridson, eine – aufgepasst – 78-jährige Ballett-Tänzerin, die nicht nur geradezu grandios die Rolle der Mutti verkörpert, sondern uns auch durch ihre Person und ihre Darstellung daran erinnern soll, unseren Eltern öfter mal etwas Gutes zu tun, an sie zu denken oder vielleicht einfach mal anzurufen – sie freuen sich bestimmt.

Eine tolle Aktion von Opel und gerade kurz vor dem Muttertag eine willkommene Erinnerung daran, was unsere Mutter schon alles für uns getan hat. Doch gleichzeitig vermittelt uns der kleine Spot auch, vielleicht nicht nur an diesem speziellen Datum an unsere Schöpferin zu denken: Eigentlich sollte doch jeder Tag Mutter- und Vatertag sein, oder?
In Kooperation mit Opel

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend