Traditionsbewusst: SEBAGO-Schuhe

04.5.2016
Tom
Shoeporn

New England, an der Atlantikküste der USA gelegen, umfasst die heutigen Staaten Connecticut, New Hampshire, Maine, Massachusetts, Rhode Island sowie Vermont und besonders Naturliebhaber schätzen die Gegend wegen ihrer unberührten und vielfältigen Landschaft. Zudem gilt New England als Geburtsstätte der Vereinigten Staaten, denn hier nahm der Unabhängigkeitskampf mit der Boston Tea Party seinen Anfang.

Doch die Region definiert sich auch durch ihre Nähe zum Wasser, selbst die kleinsten am Meer gelegenen Orte in der Gegend haben alle ihren eigenen Hafen. Genau dieser Szene, dem maritimen Style of Life, entstammt eine kleine aber feine Schuhmanufaktur: SEBAGO!

docksides

Schon seit 1946 werden die tollen Treter in Maine gefertigt und haben von dort ihren Siegeszug durch die ganze Welt angetreten – die handgefertigten Schuhe sind inzwischen in über 120 Ländern erhältlich und werden vor allem wegen ihrer Langlebigkeit und Bequemlichkeit unter Kennern geschätzt.

home-hist-ship-20150327

Kein Wunder, die Schuhe von SEBAGO werden nämlich bis heute nur unter höchsten Qualitätsstandards produziert und sind schon längst abseits des Bootsgebrauches in den Städten angekommen. Der Begriff „Sebago“ entstammt übrigens dem indianischen Wortschatz der Abenaki Indianer und bedeutet sinngemäß „langer Wasserstreifen“ – so trägt auch der Fluss, an dessen Ufern die Geschichte von SEBAGO ihren Anfang fand den Name „Sebago Lake“. Traditionsbewusster kann eine Manufaktur wohl kaum sein!

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend