Von Kanada in die weite Welt: Herschel Supply

29.6.2016
Tom
Werbung

Das Dörfchen Herschel in der kanadischen Peripherie ist mit seinen knapp 30 Einwohnern alles andere als eine Weltstadt und trotzdem ist der Name des Örtchens heutzutage vielen Menschen ein Begriff. Doch vielleicht sollten wir von Anfang an berichten: Im 19 Jahrhundert war das Leben in Europa weitaus schwieriger zu meistern als heute und viele zogen von ihrer gewohnten Umgebung aus in die weite Welt, um dort ihr Glück zu versuchen – so auch das Paar Annie und Peter Cormack, die es eben damals in den kleinen Ort Herschel in Kanada verschlug.

Die Cormacks sind auch heute, viele Jahrzehnte später, noch in Kanada beheimatet – Vancouver ist inzwischen ihre Heimatstadt und von dort aus starteten die Brüder Jamie and Lyndon Cormack 2009 mit einer simplen aber doch genialen Idee, die sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Welterfolg mausern sollte. Ihr Ziel war es, Rucksäcke zu entwickeln, die nicht nur robust und wetterfest sind, sondern zudem auch durch überlegtes, zeitloses Design mit einem feinen Blick für die Details auffallen sollten. Der Name für ihr einmaliges Produkt ward schnell gefunden – sie stöberten einfach ein wenig in der Familiengeschichte und benannten sich schließlich nach eben dem Ort, in dem für die Cormacks das Abenteuer Kanada begann: Herschel Supply!

herschel1

Keine 10 Jahre später haben sich die überlegten und qualitativ hochwertigen Produkte der Cormacks auf der ganzen Welt einen Namen gemacht – eine großartige Entwicklung. Und sie sind auch wirklich wunderschön, die Rucksäcke aus dem Hause Herschel. Das Little America Backpack ist das beste Beispiel dafür, denn es sieht nicht nur fabelhaft aus, es ist zudem in unzähligen Materialen und Colorways erhältlich und hat überall seine Liebhaber gefunden.herschel2

Und auch wenn das kleine Örtchen Herschel wohl nie zur Weltstadt werden wird, einen Namen in der Geschichte hat es sich dank Jamie and Lyndon Cormack und deren Familie auf jeden Fall gemacht.

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Send this to a friend